446: Unternehmenszahlen sind doch geil mit Jörg Roos

Vom 11.11.2020



Zum Starten des Audio-Podcasts klicke auf den unteren Button (Quelle: libsyn).

Das Laden des Players kann wenige Sekunden nach dem Klick in Anspruch nehmen.

Podcast von libsyn laden


Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Das ist Folge 446 mit dem Experten für Mittelstandscontrolling, Jörg Roos.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt, teile sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/446.
In der heutigen Folge geht es um: Unternehmerzahlen sind doch geil.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Warum Zahlen nett sind.
  2. Wieso Freiheit oft Schmerz voraus geht.
  3. Welche Daten für Dich wichtig sind.

Du kennst sicher jemanden, für den diese Folge unglaublich wertvoll ist. Teile sie und hilf auch anderen Unternehmern, ihre Herausforderungen zu überwinden. Der Link ist raykhahne.de/446.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Der Partner dieser Folge ist die Allianz für Entwicklung und Klima. Dass Klimaschutz jeden etwas angeht ist klar, doch wo sollen wir als Unternehmer anfangen? Welche Projekte machen Sinn: ein eigenes auf die Beine stellen oder sich irgendwo einklinken? Doch ist das dann auch seriös? Diese Fragen haben mich immer getrieben. Du willst in Entwicklungs- oder Schwellenländern bestehende Projekte unterstützen? Oder etwas Neues mit Projektentwicklern auf den Weg bringen? Du willst mit qualitätsgeprüften Klimazertifikaten Gutes tun und auch darüber sprechen? Super. Dann gehe auf allianz-entwicklung-klima.de und leiste Deinen Beitrag zur Verkleinerung des CO2-Fußabdruckes. 

Rayk:
Willkommen Jörg Roos.
Bist Du ready für die heutige Trainingseinheit?

Gast:
Bin ich, danke. 

Rayk:
Lass uns gleich starten!
Was sind die drei wichtigsten Dinge die unsere Zuhörer über Dich wissen sollten?

Gast:
1. Ich bin Personal CFO und begleite vornehmlich kleine Unternehmen dabei, mehr Gewinn und Liquidität in ihrem Business zu erreichen.
2. Ich war in meiner Vergangenheit gesundheitlich schwer angeschlagen. Das war der Wendepunkt in meinem Leben und mittlerweile genieße ich mein Leben, was geil ist.
3. Ich bin Familienvater und liebe die Zeit, die ich mit meiner Familie verbringe.

Rayk:
Was ist Deine spezielle Expertise? Was gibst Du den Menschen weiter?

Gast:
Ich habe eine lange eingehende Berufserfahrung von Weltkonzernen und mittelständischen Unternehmen. Später kamen Leute auf mich zu, die mich fragten, ob ich ihnen helfen kann. Ich kann Leuten, die keinen Zugang zum Thema Finanzen haben, alles so erläutern, dass sie damit arbeiten können. Alle wissen, dass Finanzen wichtig sind, aber die meisten haben es nie richtig gelernt. 

Rayk:
Was war beruflich Deine Weltmeisterschaft? Was war Deine größte Herausforderung und wie hast Du diese überwunden?

Gast:
Ich war total ausgebrannt und das Burnout hat mich dazu gebracht, nachzudenken. Ich habe einen Berufswechsel gemacht und war auch schon nebenberuflich selbstständig. Den neuen Job habe ich nach zwei Monaten hingeschmissen. Meine Selbstständigkeit lief nicht. Von Heute auf Morgen voll in die Selbstständigkeit zu starten und so viel Umsatz zu generieren, dass ich meinen Kostenapparat decken kann, war die größte Herausforderung. Nur gemeinsam MIT meiner Familie hat das so gut geklappt.

Rayk:
Wie schaffe ich es, mich als Unternehmer mit dem Thema Finanzen auseinanderzusetzen, obwohl ich gar keinen Bock hab?

Gast:
Viele haben bestimmt schon den einen oder anderen Schmerzpunkt erlebt, vielleicht eine Steuernachzahlung. Du musst wissen, was es Dir bringt, Dich damit auseinanderzusetzen, nämlich Transparenz und Sicherheit. Aus Bauchgefühlen wird auf einmal Gewissheit. Du erkennst, wo Du Geld verbrennst, weil Du Dir z.B. eine Produktergebnisrechnung aufgebaut hast.
Am Ende geht es darum, dass das Geld, was Du einnimmst, auch auf Deinem Konto landet. Diesen Prozess zu durchlaufen, dabei unterstütze ich Dich.

Rayk:
Kannst Du der Unternehmerwissen-Community kurz die 3 Schritte darstellen, worauf man als Unternehmer achten sollte?

Gast:
1. “WIr kaufen Dinge, um Umsatz zu machen”, Jedes Mal, wenn Du für Dinge bezahlst, frag Dich, ob sie Dir dabei helfen, Umsatz zu machen.
2. Achte auf die Fixkosten, die daraus entstehen. Häufig gibt es Abonnements, die nicht genutzt werden.
3. Führe einen Prozess ein, dass der Gewinn, der durch das normale Alltagsgeschäft entsteht, auch auf Deinem Konto ankommt. Viele bezahlen Rechnungen direkt am gleichen Tag, haben aber fast ein schlechtes Gewissen, ihre eigene Leistung in Rechnung zu stellen (z.B. wenn andere ihre Rechnungen nicht zahlen, dort nachzuhaken).

Rayk:
Grandios. Gab es ein AHA-Erlebnis für Dich mit einem Kunden? Und wie tritt man am besten mit Dir in Kontakt?

Gast: Ich hatte einen Kunden mit sechs Hauptprodukten. Eines von diesen Produkten hat extrem viel Ressourcen und Eifer gefressen. Dann hat er sich gewundert, warum so wenig Geld auf dem Konto ankommt. Wir haben uns die Zahlen genau angeguckt und die Kosten geprüft. Dann hat er festgestellt, dass er das Geld, was er mit den anderen fünf Produkten einnimmt, bei diesem einen komplett verbrennt. Daraufhin hat er mit den Kunden geredet und sie gefragt, was an dem Produkt sie wirklich brauchen und was nicht. Dadurch konnten Kosten gespart werden und die Gesamtsituation war profitabler.

Der einfachste Weg für Kontakt ist meine Webseite www.joerg-roos.com
Dort findest Du oben in der Navigation auch den Link zu meinem Buch.
Mein Podcast: “Auf Gewinn programmiert”
LinkedIn: Jörg Roos, Personal CFO

Rayk:
Vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen und Dein Wissen mit uns geteilt hast.

Gast:
Danke schön.

  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/446
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger arbeiten möchtest, dann gehe auf unternehmerfreiheit.online, einem ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.