440: Facharbeiter gibt es genug mit Philipp Erik Breitenfeld

Vom 28.10.2020



Zum Starten des Audio-Podcasts klicke auf den unteren Button (Quelle: libsyn).

Das Laden des Players kann wenige Sekunden nach dem Klick in Anspruch nehmen.

Podcast von libsyn laden


Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Das ist Folge 440 mit dem Personalexperten Philipp Erik Breitenfeld.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt, teile sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/440.
In der heutigen Folge geht es um “Facharbeiter gibt es genug”.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Warum Freiheit wichtiger ist als Geld.
  2. Wieso Du in der falschen Ecke suchst.
  3. Welche Unterschiede auf Dich warten.

Du kennst sicher jemanden, für den diese Folge unglaublich wertvoll ist. Teile sie und hilf auch anderen Unternehmern, ihre Herausforderungen zu überwinden. Der Link ist raykhahne.de/440.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Diesmal in eigener Sache. Bist Du aus Funk und Fernsehen bekannt? Berichten regelmäßig Magazine über Dich? Nein? Dann wird es Zeit! Lass uns Deine Aufmerksamkeit steigern und Deine Wahrnehmung als Experten unterstreichen. Ob Fachmagazin, TV Auftritt oder Podcastinterview: Du und Dein Thema verdienen mehr Aufmerksamkeit. Doch dafür gibt es ein notwendiges Vorgehen, wir setzen das für Dich um. Gehe auf raykhahne.de und wir helfen Dir, Deine Öffentlichkeitsarbeit auf ein neues Level zu bringen.

Rayk:
Willkommen Philipp.
Bist Du ready für die heutige Trainingseinheit?

Gast:
Ich bin ready.

Rayk:
Lass uns gleich starten!
Was sind die drei wichtigsten Dinge die unsere Zuhörer über Dich wissen sollten?

Gast:
1. Ich verteidige und proklamiere Europa jeden Tag aufs Neue als Möglichkeit gegen den Fachkräftemangel.
2. Ich habe mich zum erfolgreichsten Zeitpunkt meiner damaligen Karriere entschieden, mich selbstständig zu machen.
3. Ich bin stolzer Vater einer 11-jährigen Tochter.

Rayk:
Wenn Unternehmer klagen, dass sie keine Fachkräfte finden, was ist Dein Vorschlag?

Gast:
Die größte Herausforderung der Zeit ist der demografische Wandel. Die Schere zwischen alt und jung geht immer weiter auf. Deshalb bekommen viele Unternehmer Probleme, Leute auf dem herkömmlichen Weg einzustellen. Das Fundament ist der Facharbeiter im Mittelstand und den sehe ich in Gefahr. Deswegen besteht jetzt Handlungsbedarf durch Auslandsrecruting.

Rayk:
Was war beruflich Deine Weltmeisterschaft? Was war Deine größte Herausforderung und wie hast Du diese überwunden?

Gast:
Als erstes hat mich die Lehman Brothers Krise sehr getroffen: Damals als junger Vertriebler hatte ich eine riesige Mannschaft um mich herum und von Heute auf Morgen war alles weg.
Später war ich jüngster Manager in einem süddeutschen Konzern, habe sehr gut verdient, war erfolgreich und glücklich. Dennoch wollte ich immer noch den Schritt in die Selbstständigkeit wagen, da dort die Freiheiten lagen, sich selbst zu verwirklichen.
Ich habe schnell gemerkt, dass Unternehmen Probleme haben, entsprechende Mitarbeiter zu finden und deswegen habe ich mein eigenes Business auf nur 15 qm gestartet. Sieben Jahre später sind wir 500 Mann.

Rayk:
Was sind die ersten Schritte, um Fachkräfte in Europa zu bekommen und nicht nur auf dem deutschen Markt?

Gast:
Der osteuropäische Markt ist sehr fortschrittlich. Rund 90% der Recruitings finden online statt. Es gibt extra Plattformen im Internet, wo sich arbeitswillige Leute aus dem Ausland tummeln, die auch Deutsch sprechen. Irgendwann brauchst Du einen Dienstleister, der das kann. Das Erste ist, Facharbeiter zu finden, das Zweite, sie zu halten. Jede Kultur ist anders.
Was auch helfen kann, ist selbst aktiv zu werden: Fahr mal selbst hin, das kostet Dich zwar vielleicht 1000 Euro, ist aber billiger, als die großen Zeitungen. 

Rayk:
Kannst Du der Unternehmerwissen-Community kurz die 3 wichtigsten Punkte erläutern, was man beim Auslandsrecruiting beachten sollte?

Gast:
1. Beachte die Unterschiede der Kulturen!
2. Lerne einen Mitarbeiter lieber länger an und binde ihn dann länger, als mit zu großen Anforderungen heranzugehen und einen großen selektiven Prozess zu machen.
3. Mitarbeiter halten, onboarding: Nimm ihm Bürokratie ab! Von der Anmeldung bei der Gemeinde und der Krankenkasse, bis hin zur Steuernummer etc: Je mehr Bürokratie Du ihm abnehmen kannst, damit er sich mehr auf die Arbeit konzentrieren kann, desto motivierter ist er. 

Rayk:
Grandios. Gibt es Vorbehalte gegen ausländische Mitarbeiter und positive Gegenbeispiele? Und wie kann man am besten mit Dir in Kontakt treten?

Gast:
Gegen Vorbehalte kämpfen wir ständig. Meistens findet aber ein Mindset-Shift statt, sobald erste Erfahrungen gemacht wurden. Den Leuten fehlt vielleicht eine Ausbildung, wie wir sie in Deutschland kennen, aber sie sind top motiviert, Allrounder und identifizieren sich schnell mit dem Unternehmen. Auslandsrecruiting bietet zudem eine große Auswahl. WIr selber recruten nur Leute, die schon Erfahrung in der D-A-CH – Region oder im skandinavischen Raum haben. 

Ihr findet mich über www.humanus.de oder auf https://breitenfeld.de/ , einfach per Mail oder per Telefon.

Rayk:
Vielen Dank das Du Deine Erfahrungen und Dein Wissen mit uns geteilt hast.

Gast:
Danke schön.

  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/440
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger arbeiten möchtest, dann gehe auf unternehmerfreiheit.online, einem ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.