431: Ein guter Egoist sein mit Julien Backhaus

Vom 07.10.2020



Zum Starten des Audio-Podcasts klicke auf den unteren Button (Quelle: libsyn).

Das Laden des Players kann wenige Sekunden nach dem Klick in Anspruch nehmen.

Podcast von libsyn laden


Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Das ist Folge 431 mit dem Medienunternehmer Julien Backhaus.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt, teile sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/431.
In der heutigen Folge geht es darum, ein guter Egoist zu sein.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Warum Weiterbildung vor Krisen schützt.
  2. Was Unternehmer für die Gesellschaft tun.
  3. Wieso es um Deine Ziele geht.

Du kennst sicher jemanden, für den diese Folge unglaublich wertvoll ist. Teile sie und hilf auch anderen Unternehmern, ihre Herausforderungen zu überwinden. Der Link ist raykhahne.de/431.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Diesmal in eigener Sache: Mein Quick-Tipp. Social Media bringt keine Kunden. Wenn das bisher Deine Erfahrung ist, dann Ohren auf: Nr. 1 Unternehmer Only – Podcast in der D-A-CH-Region. Top 1 Unternehmensaccounts auf LinkedIn. Täglich neue, hochwertige Leads über Social Media. Wir haben gelernt, aus Followern auch Kunden zu machen. Jetzt bekommst Du diese Strategien an die Hand. Gehe auf raykhahne.de, mache Deinen Unternehmertest und qualifiziere Dich für eine Zusammenarbeit. 

Rayk:
Willkommen Julien Backhaus..
Bist Du ready für die heutige Trainingseinheit?

Gast:
Auf jeden Fall!

Rayk:
Lass uns gleich starten!
Was sind die drei wichtigsten Dinge, die unsere Zuhörer über Dich wissen sollten?

Gast:
1. Ich komme aus dem Marketing, wollte immer in die Medien.
2. Ich habe einen Zeitschriftenverlag gegründet.
3. Ich bin verheiratet und wohne in der Nähe von Hamburg.

Rayk:
Was machst Du genau?

Gast:
Wir haben unter anderem das ERFOLG-Magazin gegründet, so etwas gab es bisher in Deutschland nicht. Dadurch wurde ich sehr bekannt und entsprechend in Fernseh- und Radiosendungen eingeladen und in Talks diskutiert. 

Rayk:
Du hast uns vor einiger Zeit erzählt, die größte Herausforderung für Dich jemals war, damals den Wehrdienst mit Deinem Verlag unter einen Hut zu bekommen. Gab es sonst noch Ängste oder Herausforderungen?

Gast:
Ein richtiger Down-Moment war bisher nicht vorhanden. Meine Vermutung ist aber, dass der entweder eines Tages noch kommt oder ich einfach durch die Beschäftigung mit Erfolg inzwischen gedanklich sehr gut vorbereitet bin auf solche Situationen.  

Rayk:
Dein neues Buch heißt “EGO: Gewinner sind gute Egoisten”. Was genau meinst Du damit und warum ist es gut, ein Egoist zu sein?

Gast:
Natürlich ist der Titel provokant. Man könnte Egoismus auch als Selbstzentriertheit oder Fokus auf Ziele beschreiben. Deshalb als Zwinker “gute” Egoisten.
Ein guter Egoist will niemand anderem Schaden zufügen, um sich selbst davon einen Vorteil zu generieren. In der Wirtschaft wird der Begriff Egoist kontrovers diskutiert, aber gleichzeitig wissen alle, dass Unternehmer nicht nur ihren eigenen Vorteil im Sinn haben.
Ein Unternehmer trägt als erstes das Risiko. Dann kommen die Mitarbeiter mit allen unterschiedlichen Kosten, dann die Steuern, dann werden Hilfsmittel angeschafft, Rohstoffe gekauft. Man tut sehr viel dafür, dass die Gesellschaft auch funktioniert und dass für alle eine Wertschöpfung dabei herauskommt.
Am Ende ist es nur gerecht, wenn der Unternehmer einen großen Erfolg für sich behält.

Rayk:
Was hat Dich dazu bewogen, das Buch zu schreiben? Und was hält Menschen davon ab, ein guter Egoist zu sein?

Gast:
Ich habe viel nach meinem Vorteil gesucht und gemerkt, dass es anderen nicht schadet, sondern dass sie davon profitieren, wenn ich sie in meine Projekte mit einbeziehe. So habe ich Egoismus als etwas Gutes erkannt. Durch eine Talkshow habe ich aber bemerkt, dass die Gesellschaft das genau anders sieht. Das liegt vor allem daran, dass wir beigebracht bekommen, erstmal an die anderen zu denken, vor uns selbst. Dadurch, dass es so viele andere gibt und immer mehr geben wird, hat man immer so viel anderes zu tun, bevor man dazu kommt, sich um sich zu kümmern.
Das ist auch der Grund, warum sich so viele schlecht fühlen. Diese Sichtweise will ich für die Menschen ändern.
Wir haben verlernt, uns selbst Wert zu sein, die eigenen Ziele zu erreichen. Dadurch, dass viele andere Menschen von uns so viel einfordern, sind viele Leute nicht in der Lage, ein guter Egoist zu sein.

Rayk:
Kannst Du der Unternehmerwissen-Community kurz die 3 wichtigsten Punkte aus Deinem Buch beschreiben?

Gast:
1. Werde Dir bewusst (und das ist ein Prozess), dass Du entsprechende Situationen im Alltag erkennen musst, die nicht förderlich für uns sind.
2. Versuche, ein Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen herzustellen.
3. Werde sicherer im Verhandeln: Es geht um private Verhandlungen. Wenn jemand beim Umzug geholfen haben möchte, was kannst Du dafür bekommen? Diese Verhandlungen finden überall im Alltag statt.

Rayk:
Grandios. Lass uns das Interview mit Deinem Spezial-Tipp für die Unternehmerwissen-Community beenden, dem besten Weg mit Dir in Kontakt zu treten und dann verabschieden wir uns. Wie können Menschen den ersten Schritt machen, um ein besserer Egoist zu werden?

Gast:
Zunächst muss man wollen, dass es einem selbst besser geht. Als nächstes muss man den Tauschhandel lernen: Wenn andere etwas wollen, muss man überlegen und besprechen, was man selbst dafür zurückbekommen könnte.

Mein Buch gibt es überall im Buchhandel und mich selbst gibt es überall in den Sozialen Medien.

Rayk:
Vielen Dank das Du Deine Erfahrungen und Dein Wissen mit uns geteilt hast.

Gast:
Danke schön.

  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/431
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger arbeiten möchtest, dann gehe auf unternehmerfreiheit.online, einem ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.