266: Ein Gang runterschalten mit Annika Zimmermann

Vom 18.09.2019




Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Das ist Folge
266 mit der Moderatorin Annika Zimmermann.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt teile Sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/266.
In der heutigen Folge geht es darum einen Gang runter zu schalten.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Warum Vollgas nur eine gewisse Zeit funktioniert.
  2. Wie Du viel schaffst, wenn Du Deinen Tag strukturierst.
  3. Was Dein persönliches Fazit zu Deiner Arbeitszeit sein sollte.

Lass mich wissen wie Du die Folge fandest, teile sie gern mit Deinen Freunden, der Link ist raykhahne.de/266 oder verlinke mich @raykhahne. Verrate mir wie Du über das Thema denkst und wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, sag mir Bescheid, denn ich bin hier, um Dich maximal zu unterstützen.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Diesmal in eigner Sache. Es ist endlich soweit, mein Team und ich haben in den letzten Wochen alles daran gesetzt, damit Du als Unternehmer wieder die Freiheit verspüren kannst, wegen der Du angetreten bist. Zu viel Arbeit, Erfolgsdruck, wenig Sport, wenig Zeit für die Familie, alles Erscheinungen die Du als Unternehmer zu gut kennst. Mir ging es früher auch so. Um Haaresbreite bin ich am Krankenhausaufenthalt vorbeigekommen, und wofür? 

Nun teile ich mit Dir meine Struktur, mit der ich es geschafft habe, meine Arbeitszeit auf nur 30h die Woche zu reduzieren, und damit wirklich wieder die Freiheit zu haben die wir als Unternehmer verdienen. Du willst mehr erfahren? Dann besuche  unternehmerfreiheit.online hier bekommst Du ein Überblick was Dich erwartet. Bist Du bereit für Deine Freiheit zu kämpfen? Dann gehe auf unternehmerfreiheit.online wir sehen uns dort.

Rayk:
Willkommen Annika Zimmermann.
Bist Du ready für die heutige Trainingseinheit?

Gast:
Sowas von, fit und fröhlich wie immer

Rayk:
Lass uns gleich starten!
– Was sind die drei wichtigsten Dinge die unsere Zuhörer über Dich wissen sollten?

Gast:
– 1. Ich bin ZDF Sportmoderatorin und mache da meinen Traumjob
– 2. Ich rede nicht nur von Sport sondern bin auch sehr sportlich
– 3. Ich bin „die Fröhliche“ und immer gut drauf

Rayk:
Was ist Deine spezielle Expertise? Was gibst Du den Menschen weiter?

Gast:
Es ist meine Berufung den Leuten den Sport näher zu bringen. Ich berichte von allen möglichen Sportevents. Ob Olympische Spiele oder Weltmeisterschaften. Iron Man Hawaii war eine ganz besondere Geschichte. Ich bin als Reporterin vor Ort um Interessierten das näher zu bringen. Dafür muss ich immer sehr früh aufstehen, um Zwei Uhr damit für das Morgenmagazin alles rechtzeitig bereit ist. Ich habe mir das antrainiert und organisiere meinen Tag dementsprechend.  

Rayk:
Was war beruflich Deine Weltmeisterschaft? Was war Deine größte Herausforderung und wie hast Du diese überwunden?

Gast:
Das waren die Olympischen Spiele die ich 2016 in Rio erleben durfte. Da ich keine Akreditierung hatte musste ich dort 5 Jobs machen und ohne jegliche Unterstützung arbeiten. So musste ich 20 Stunden durcharbeiten und habe die 4 Stunden natürlich nicht grad gut geschlafen. So habe ich nicht viel mit bekommen und habe mich gefragt, wofür mache ich das eigentlich. Es ist nicht so, dass man da Urlaub macht. Man hat nicht viel davon, dass man da ist. 

Rayk:
Was genau meinst du mit entschleunigen und langsamer werden, mit: bremsen ist das neue Gas geben?

Gast:
Ich glaube, dass das jetzt so in Mode ist und das ist gut so. Davor haben alle zu viel gemacht und sind ausgebrannt. Bei mir war es so, dass immer alles überdreht war, wohl noch etwas mehr als bei jemandem der in seinem Job mal mehr geben will. Das spüre ich körperlich da ich durch den Sport auch etwas achtsamer bei meinem Körper bin. Bei mir ist das Laufen wie Meditation, meine Auszeit. Das reicht aber nicht. Wir missachten alle unsere mentale Hygiene. Es ist wichtig auf sich zu achten und sich etwas zu gönnen. Als freie Mitarbeiterin kann ich selbst entscheiden wann ich die Vorbereitung mache und wann ich ins Schwimmbad gehe. Das ist gemeint mit „weniger ist mehr“

Rayk:
Kannst Du der Unternehmerwissen-Community kurz die 3 Schritte darstellen, mit denen Du das umsetzen würdest?

Gast:

  1. Schaue ganz genau, was du wirklich machen musst und in welcher Zeit und priorisiere
  2. Horche in dich hinein und frage dich: wie gehts mir und warum? 
  3. Überlege dir, was dir wirklich Spaß macht, wann du gelacht und was ganz anderes gemacht hast 

Rayk:
Grandios. Lass uns das Interview mit Deinem Spezial-Tipp für die Unternehmerwissen-Community beenden, dem besten Weg mit Dir in Kontakt zu treten und dann verabschieden wir uns.

Gast:
Alles was ich erzählt habe ist meine Philosophie worüber ich ein Buch geschrieben habe. Das nennt sich „Fit und Fröhlich“ Dazu mache ich auch viele Lesungen und Workshops für Unternehmer. Da kannst du up to date bleiben auf meiner Homepage https://www.annika-zimmermann.de/ oder bei Instagram https://www.instagram.com/insta_zimmerfrau/

Rayk:
Vielen Dank das Du Deine Erfahrungen und Dein Wissen mit uns geteilt hast.

Gast:
Danke dir, Rayk 

  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/266
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger Arbeiten möchtest, dann gehe auf unternehmerfreiheit.online , einen ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes


Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.