258: Hasse was Du denkst

Vom 30.08.2019




Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt teile Sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/258.
In der heutigen Folge geht es darum, dass du hassen sollst was Du denkst.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Wie Du Deine eigenen Lügen entlarvst.
  2. Warum Deine Hände immer Recht haben.
  3. Was es Dir bringt wenn Du richtig hasst

Lass mich wissen wie Du die Folge fandest, teile sie gern mit Deinen Freunden, der Link ist raykhahne.de/258 oder verlinke mich @raykhahne. Verrate mir wie Du über das Thema denkst und wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, sag mir Bescheid, denn ich bin hier, um Dich maximal zu unterstützen.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Der Sponsor dieser Folge ist blinkist.com . Hast Du auch diese Wege, jeden Tag? Kleine Pausen die nicht lohnen etwas großes anzufangen. Wie wäre es, wenn Du diese Wege nutzt um ein komplettes Buch zu hören? Blinkist hat genau das möglich gemacht. Blinkist hat mehr als 3.000 Sachbücher aus verschiedensten Bereichen wie Produktivität, Psychologie oder Persönlichkeitsentwicklung, zum direkten Hören und Umsetzen auf den Punkt gebracht. Mein letzter Titel war: Die Kunst des Krieges von Sun Tsu. In diesem Buch geht es um die strategische Ausrichtung einer Arme und was Du von Feldherren lernen kannst. Blinkist hat mir genau die Sachen zusammengefasst, die ich mir sonst notiert hätte. Du willst 25% beim Jahresabo sparen? Dann los geh auf blinkist.com/rayk B-L-I-N-K-I-S-T blinkist.com/rayk und sichere Dir 25% auf das Jahresabo, Du wirst es lieben.

  • Hallo und schön das Du wieder dabei bist
  • ich hasse, ich hasse wirklich
  • ich hasse diese Stimme, die mir sagen will, dass ich nicht gut genug bin
  • mein Körper will Möglichkeiten nutzen, aber mein Kopf hält mich zurück 
  • alle Menschen haben diese Angst, diese inneren Zweifel
  • auch Menschen die schon weiter sind, wie deine Vorbilder zum Beispiel, haben diese Zweifel und Ängste
  • die meisten von ihnen haben jedoch ein Mittel gefunden, um diese Grenzen zu überwinden
  • als Unternehmer hast du das ja auch schon gemacht, du hast Dinge Realität werden lassen, die eigentlich unmöglich schienen
  • es gibt verschiedene Wege mit diesen Zweifeln umzugehen
  • mir hilft dabei richtig rasende Wut, die ich nutze um Dinge entstehen zu lassen
  • ich setze mich bewusst so damit auseinander, dass meine Hände beweisen müssen wer recht hat
  • deine Hände können die Stimme im Kopf bezwingen indem sie das Realität werden lasse, was du dir wünscht 
  • so kannst du Gefühle wie Wut und Hass umwandeln 
  • deine Wut raus zu lassen und auf etwas einzuschlagen gibt dir Befriedigung 
  • die gleiche Befriedigung kannst du erreichen, wenn du etwas erschaffst
  • so hast du einen Wettkampf der beiden Stimmen und du kannst beweisen, welche der Stimmen recht hat und dein Verhalten dominiert
  • wenn du alles gegeben hast ist es auch ok, wenn du mal nicht gewinnst
  • in welchen Situationen möchtest du etwas wirklich, lässt aber deine Zweifel dominieren?
  • schaue, an welchem Punkt deine Stimme dich aufhält und nutze das für dich
  • das ist die Chance mal so richtig wütend auf dich selbst zu sein
  • setze damit Energie frei und nutze diese um es dir jetzt erst recht zu beweisen
  • mit dieser Energie kannst du etwas entstehen lassen
  • daher, wenn diese Stimme kommt, hau einfach mal zurück und sein der bildliche Baseballschläger der drauf haut
  • sehr wichtig!!! Das ist eine Metapher, du sollst jetzt nichts zerstören!!!
  • du sollst in einen inneren Konflikt gehen und die entstehende Energie nutzen um etwas entstehen zu lassen
  • fange mit Kleinigkeiten an, wie der tropfende Wasserhahn der dich schon lange nervt
  • erledige das und spüre die Energie die dabei frei geworden ist
  • das adaptiere dann auf dein unternehmerisches Leben
  • wenn du die Energie, die aus Wut und Ärger entsteht richtig lenkst können daraus große Dinge entstehen

-> Diesen Punkte möchte ich besonders verdeutlichen!

Im Grunde sind wir alle friedvolle Menschen, doch es gibt Situationen die uns mit Hass erfüllen. Bei passiert das beim Jogurt umrühren, bei Anderen bei körperlicher Gewalt. Fakt ist: Hass setzt Energie frei. Wenn Du merkst das Zweifel kommen, nutze den Hass auf solche Gedanken und lenke es in Deine Hände. Betrachte jeden Zweifel als sportlichen Wettstreit und beweise Dir selbst wer Gewinnt, Kopf oder Hände.

Weiter im Text:

  • lasse deinem Hass bitte Raum und lasse es zu
  • nutze das und lenke die Energie gezielt auf eine Lösung
  • schlage nicht auf dein Laptop sondern nutze ihn
  • ich sende mir gern Sprachnachrichten und höre dann an meiner Stimme welche Energie darin ist und kann dieses aufgestaute Gefühl selbst steuern
  • du kannst dein eigener Feind sein und diese Wut gegenüber einem Feind oder Konkurrenten nutzen, damit du selbst besser wirst
  • im Sport teilen sich die besten Platz 1 und 2, niemand spricht über den Dritten, Vierten oder Fünften
  • der Erfolg der ersten Beiden ist viel größer als sie selbst
  • nutze das, wenn jemand anderes deinen Markt dominiert und sei mindestens auf Platz 2
  • nutze diese Wut sei in den Bereichen besser, die deine Konkurrenz nicht so gut macht
  • sei dankbar für einen Feind, der hilft dir besser zu werden
  • auch wenn du noch ziemlich klein bist kannst du bei den ganz großen schauen, was du besser machen kannst als sie
  • Zusammenfassung der 3 wichtigsten Dinge:
  • 1. Stelle fest, wann Du Dich limitierst.
  • 2. Spüre den Hass und gebe ihm Raum.
  • 3. Nutze die Energie um daraus Taten entstehen zu lassen.
  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/258
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.