233: Wissen im Unternehmen halten mit Lisa Evoluer und Dennis Spohr

Vom 03.07.2019




Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt teile Sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/233.
In der heutigen Folge geht es darum, Wissen im Unternehmen zu halten.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Wie Du Dich vor Wissensverlust schützt.
  2. Wie Technologie Dich dabei unterstützt.
  3. Wieso es auf den Austausch ankommt.

Lass mich wissen wie Du die Folge fandest, teile sie gern mit Deinen Freunden, der Link ist raykhahne.de/233 oder verlinke mich @raykhahne. Verrate mir wie Du über das Thema denkst und wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, sag mir Bescheid, denn ich bin hier, um Dich maximal zu unterstützen.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Der Partner dieser Folge ist upspeak.de . Upspeak gibt Dir als Hörer die Chance direkt mit Deinem Mentor in Kontakt zu treten. Hattest Du schon immer mal den Wunsch, mir eine Frage zu einer Folge direkt per Sprachnachricht zu schicken? Oder wolltest Du andere der besten Mentoren Deutschlands direkt in einer Fragerunde ansprechen? upspeak.de macht genau das möglich. Eine kostenlose App, die Dir Zugriff auf die schlausten Mentoren Deutschlands gibt. Stelle Dir Deine Elite zusammen und entwickle Dich ganz einfach weiter. Einfach die App unter upspeak.de herunterladen und gleich beginnen.     

Rayk:
Willkommen Maik Müller.
Bist Du ready für die heutige Trainingseinheit?

Gast:
Na klar, danke für die Einladung

Rayk:
Lass uns gleich starten!
– Was sind die drei wichtigsten Dinge die unsere Zuhörer über Dich wissen sollten?

Gast:
– 1. Wir sind die Gründer von Coachy, wo man einfach einen Trainingsbereich erstellen kann
– 2. Lisa ist Mindfulnesscoach und Dennis ist Webentwickler
– 3. Wir sind seit 10 Jahren zusammen und nach Malta ausgewandert

Rayk:
Was genau ist Coachy und wie kann ein Unternehmer das nutzen?

Gast:
Coachy ist ursprünglich entstanden, damit Trainer und Coaches einfach eine Onlineschule bauen können. Inzwischen nutzen das auch Unternehmer um Kunden und Mitarbeiter zu schulen.  Du kannst zum Beispiel etwas als Video aufnehmen um neue Mitarbeiter zu schulen und damit viel Zeit sparen. Auch für Sicherheitsschulungen usw kann das genutzt werden. 

Rayk:
Was war beruflich Deine Weltmeisterschaft? Was war Deine größte Herausforderung und wie hast Du diese überwunden?

Gast:
Dennis war vor 2 Jahren noch angestellter Webentwickler und hat festgestellt, dass es nicht seine Welt ist und er was eigenes machen will und als Angestellter die Abwechslung fehlt. Durch den Wechsel zum „eigenen Ding“ maximierte sich dann die Motivation. Lisa hat extrem viel in der Bildbearbeitung gearbeitet. Nach außen sah alles gut und nach Erfolg auch, innerlich war es da Gegenteil. Durch gesundheitliche Probleme kam dann der Wechsel und die Feststellung, dass hier die Leidenschaft fehlt. Mit einer Auszeit und mehr Achtsamkeit in der Gesundheit kam dann der Wandel.

Rayk:
Habt ihr mal ein paar Beispiele, wie leicht es ist mit Coachy das Wissen zu transferieren?

Gast:
Man muss nur ein Mal die Videos aufnehmen, diese hochladen und dann können die endlos zur Verfügung gestellt werden. Ein Fitnesscenter bildet seine Mitarbeiter in der Telefonakquise aus, mit Hilfe von Videos. Neue Mitarbeiter bekommen den Zugang und wissen dann, was sie tun müssen.

Rayk:
Wo ist der Mehrwert bei Coachy?

Gast:
Im Gegensatz zu YouTube gibt es auch Statistiken, in denen du sehen kannst ob die Mitarbeiter sich das angeschaut haben. Außerdem ist es möglich eine Prüfung mit einzubauen, was zum Beispiel bei Sicherheitsschulungen wichtig ist. Es ist auch ein geschützter Bereich in dem bei einem Update der Informationen nur das Video ausgetauscht wird, der Link aber gleich bleibt. Bei YouTube ändert sich dann auch der Link und muss neu verschickt werden. Im Mitgliederbereich hat man nur einen Link und da ist alles zu sehen. 

Rayk:
Wie könnte ich damit starten, was muss ich dann tun?

Gast:
Der erste Schritt ist die Registrierung auf unserer Website, die extrem einfach durchzuführen ist. Danach die Domain auswählen und dann kann man schon Inhalte hochladen. Es macht Sinn, wenn man schon ein paar Videos aufgenommen hat damit es gleich losgehen kann. Die können später auch getauscht und ergänzt werden. Um die Videos zu erstellen ist es praktisch eine Schulung aufzuzeichnen die eh stattfindet und diese Aufzeichnung in Teilen hochlädt. Oder ein Mitarbeiter macht sich ein einziges Mal die Arbeit, das Thema zum Beispiel mit dem Handy aufzuzeichnen. 

Rayk:
Grandios. Lass uns das Interview mit Deinem Spezial-Tipp für die Unternehmerwissen-Community beenden, dem besten Weg mit Dir in Kontakt zu treten und dann verabschieden wir uns.

Gast:
Die erste Anlaufstelle ist unsere Website https://www.coachy.net  und natürlich eine Facebookseite. Bei Facebook haben wir eine interne Gruppe in der euch immer geholfen wird. Und wir sind noch auf Instagram. Die ideale Anlaufstelle ist immer die Website. Bei Youtube könnt ihr euch auch noch Videos anschauen. 

Rayk:
Vielen Dank dass ihr eure Erfahrungen und euer Wissen mit uns geteilt habt.

Gast:
Vielen Dank

  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/233
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes


Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.