711: Selbständige investieren falsch

Vom 22.07.2022



Das ist Folge 711.

Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Mein Name ist Rayk Hahne, Ex-Profisportler und Unternehmensberater.

Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke das Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen.

 Wenn Dir die Folge gefällt teile Sie mit Deinen Freunden unter dem Link  raykhahne.de/711.

In der heutigen Folge geht es um, Selbstständige investieren falsch.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Wo Du die beste Rendite hast.
  2. Warum es nicht um Bildung geht.
  3. Wann Du auswandern kannst.

Du kennst sicher jemanden für den diese Folge unglaublich wertvoll ist. Teile sie mit ihm, der Link ist raykhahne.de/711 .

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.
Diesmal in eigener Sache.

Du machst zu wenig Umsatz. Dein Gewinn ist viel zu klein für das was Du leistest!

Eines der Hauptprobleme warum Selbstständige den Sprung zum Unternehmer nicht schaffen sind fehlende finanzielle Mittel. Du musst um Freiheit zu schaffen in der Lage sein, ein Team zu bezahlen.

Häufig denken die Selbstständigen die bereits ein Team haben, dass sie dadurch automatisch Unternehmer sind. Doch Unternehmer bist Du erst dann, wenn Du Dein Unternehmen auch wirklich verkaufen kannst. Wenn Du gern einmal erfahren möchtest wie Du auf die nächste Stufe kommst, und was Dich aktuell von Deiner nächsten Entwicklung abhält, dann lass uns sprechen.

Buche Dir Deinen Termin unter raykhahne.de/termin

 

  • Hallo und schön, dass Du dabei bist!
  • Worin investierst Du Dein Geld? Aktien? Immobilien? Cryptos?
  • Wo hast Du Dein Geld angelegt und wie viel Geld liegt dort?
  • Ich erlebe immer wieder, dass Selbstständige falsch investieren.
  • Mit Investitionen solltest Du Dich aus meiner Sicht erst dann beschäftigen,
  • wenn Du Prozesse und Strukturen geschaffen hast, durch die Dein Team Dich ersetzen kann.
  • Prüfe für Dich, ob das Geld nicht sinnvoller in Deinen Unternehmensaufbau investiert ist, damit
  • es die Grundvoraussetzung erfüllt, an der Börse dotiert zu sein.
  • Der langfristigere Weg ist, dass Investoren Interesse daran haben, Dir Geld zu geben.
  • Bei fast allen großen Unternehmen, die börsendotiert sind, ist es egal, wer der CEO ist.
  • Es liegt nicht an der Führung, sondern an den vorherrschenden Prinzipien und Strukturen.
  • Wäre es nicht toll, wenn Dein Unternehmen an Komplexität verliert und strukturierter läuft?
  • Wenn ich in mein Unternehmen investierte, sehe ich sofort die Früchte meiner Arbeit.
  • Ich sehe, ob Maßnahmen und neue Ideen sofort greifen oder ein Fail sind.
  • Wenn wir scheitern, lernen wir etwas dabei.
  • Diesen direkten Einfluss sehe ich nicht, wenn ich in andere Unternehmensklassen investiere.
  • Natürlich ist es gut, nicht alles auf eine Karte zu setzen.
  • Aber wenn Du das Geld aus dem Unternehmen ziehst, hast Du eine Doppelbesteuerung.
  • Um am Kapitalmarkt oder in anderen Bereichen aktiv zu sein, musst Du wieder Steuern zahlen.
  • Du hast eine dreifache Steuerbelastung im Vergleich dazu, wenn Du es in Deinem Unternehmen lässt.
  • Es ist viel leichter, die internen Budgets aufzustocken und zu sehen, wie sich das Ganze entwickelt.
  • Musst Du wirklich in den ganzen Bereichen Aktien, Fonds, Immobilien aktiv sein?
  • Hast Du überhaupt die Ressourcen und Kapazitäten, das wirklich zu machen?
  • Wir unterteilen in Gründer, Selbstständiger, Unternehmer und Investor.
  • Investor bist Du nicht, wenn Du Selbstständiger bist.
  • Aus meiner Sicht biegen zu viele Selbstständige zu früh ab
  • auf den vermeintlichen Pfad der finanziellen Freiheit.
  • Privat viel Vermögen aufzubauen ist steuerlich absoluter Unfug.

 

-> Diesen Punkt möchte ich besonders verdeutlichen!

Nicht Deine Bildung allein wird Dich retten, sondern die Präzision mit der Dein Geschäft läuft. Je weniger Du benötigt wirst, desto mehr Freiheit hast Du. Es geht nicht allein um Selbstverwirklichung, sondern darum eine „Ist-Mir-Egal-Einstellung“ zu erlangen. Preise steigen: ist mir egal. Markt verändert sich: ist mir egal. Konkurrent macht Stress: ist mir egal. Wenn Dein Team mehr mitdenkt als Du es steuern kannst, dann bist Du angekommen. Je besser Deine Prozesse im Unternehmen sind, desto schneller bist Du da.

 

  • Hast Du in andere Bereiche oder in Dein eigenes Unternehmen investiert?
  • In sein eigenes Unternehmen zu investieren, ist die beste Altersvorsorge.
  • Wenn Du das mit dieser Geisteshaltung angehst, kommst Du in ganz andere Größenordnungen.
  • Wo ist Dein Budget besser aufgehoben?

 

  • Zusammenfassung der 3 wichtigsten Dinge:
  •  
  • 1. Überprüfe Deine Investments.
  • 2. Entscheide langfristig.
  • 3. Arbeite an Deiner Ausrichtung.
  •  
  • Die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter de/711
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen

 

Dir hat die Folge gefallen und Du konntest sofort etwas umsetzen?
Dann sei ein Held für jemanden und teile diese Folge.:

Erst den Podcast abonnieren unter raykhahne.de/podcast , oder folge mir bei Facebook, Instagram, LinkedIn oder YouTube; denn ich bin hier, um Dich als Unternehmer noch besser zu machen.

Danke das Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir.
Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.