552: Was Du über Schlaf nicht weißt

Vom 16.07.2021



Das ist Folge 552.

Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst. Danke, dass Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen.

Wenn Dir die Folge gefällt teile Sie mit Deinen Freunden unter dem Link  raykhahne.de/551.
In der heutigen Folge geht es um, was Du über Schlaf nicht wusstest.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Wie individuell Schlaf wirklich ist.
  2. Was Dein Schlaf verbessert.
  3. Warum das Schwerste extrem leicht ist.

Du kennst sicher jemanden für den diese Folge unglaublich wertvoll ist. Teile sie und hilf auch anderen Unternehmern ihre Herausforderungen zu überwinden. Der Link ist  raykhahne.de/552.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Diesmal in eigener Sache.

 

Wusstest Du das jeder Dritte in Deutschland Schlafprobleme hat?

Bei Unternehmern ist die Quote sogar noch höher. Deswegen haben wir eure Fragen zu diesem Thema gesammelt und mit dem europaweit führenden Experten Markus Kamps ein Ebook entwickelt.

Hier werden nicht nur eure Fragen beantwortet, sondern auch konkrete Tipps gegeben wie Du als Unternehmer Deinen Schlaf optimierst. Unter raykhahne.de/schlafen kannst Du es Dir kostenfrei herunterladen.

Für mich war vor allem spannend selber als Versuchskaninchen verschiedene Dinge auszuprobieren.

Die Ergebnisse und Erfahrungen teile ich auch in diesem Buch.

 

Wenn Du es kostenlos haben möchtest gehe auf raykhahne.de/schlafen viel Spaß damit und gute Träume.

 

  • Hallo und schön, dass Du wieder dabei bist
  • Jeder von uns ist Profi im Schlafen. Also die muss nicht wirklich viel beigebracht werden, damit du es hinkriegst. Aber viele denken, was für den einen gilt, gilt für mich auch
  • Schlaf ist unglaublich individuell
  • Das ist bei jedem ganz, ganz anders und es verändert sich auch
  • Als ich Single war konnte ich machen was ich wollte. In einer Beziehung leben muss man mehr
  • Rücksicht nehmen. Man bekommt einen anderen Rhythmus und passt deine Schlafzeiten auch die
  • deines Partners an.
  • seit im Klaren darüber, dass es bei jedem individuell ist. Das heißt, betrachte das jetzt einfach nur als
  • Impulse, als Buffet und teste einfach für dich aus, was gut funktionier
  • Aber so individuell schlafen dann wiederum doch nicht. Warum? Weil der mechanische Aspekt des
  • Schlafens der ist doch immer gleichen.
  • Wir brauchen Dunkelheit. Und je weniger Nebenkriegsschauplätze es gibt, desto besser.
  • Das heißt, sollte möglichst ruhig sein. Dunkel, auch nicht zu heiß. Und dann können wir eine Regel
  • alle recht gut schlafen. Das heißt, du kannst dich mit ein paar Parametern von außen annähern,
  • um die für dich optimale Lösung zu finden.
  • Frage ist aber natürlich erst mal schläfst du überhaupt gut? Also musst du was verändern?
  • Dafür gibt ein paar einfache Möglichkeiten das zu prüfen.
  • haben Experten gefragt und habe daraufhin mir so eine Fitness Uhr geholt.
  • Die überprüft deinen Schlaf. Das heißt, sie nimmt entsprechend biometrischer Daten.
  • Und die ist einfach die ganze Nacht an deinem Handgelenk.
  • Wichtig ist einfach erst mal zu verstehen wie schläfst du?
  • Und dann gibt’s auch schon viele Auswertungen, die von den Herstellern selbst kommen.
  • Das heißt einfach, dass erst einmal analysiert und auf dem Papier sieht, denn das
  • empfundene Schlafen kann sehr abweichend zum tatsächlichen Schlafen sein
  • Und du bekommst Indikatoren darüber, wie gut das ganze ist.
  • Also Schlaftagebuch, absolute Empfehlung an der Stelle.
  • Das heißt, bei mir waren es vor allem Themen, die einem von außen kamen.
  • Und da muss man nämlich unterscheiden die Sachen, die von außen kommen. Das heißt
  • Raumtemperatur, Belüftung, Lichteinfall, Geräuschkulisse, dann entsprechend deine Hardware.
  • Das heißt, was du für ein Bett hast Matratze, das Bettzeug, Bettwäsche.
  • diese haben nur knapp 30 Prozent Einfluss auf das Gesamtergebnis.
  • Der mit Abstand wichtigste Faktor sind die inneren Faktoren. Das heißt, wie gestresst gehst du ins Bett?
  • Wie sag ich mal ausgelaugt gehst du ins Bett.
  • Wie sind deine Rituale? Welche Zeiten hast du? Das macht knapp 70 Prozent des Ergebnisses aus.
  • Ja, 70 Prozent von innen, nur 30 Prozent von außen
  • Zur Unterstützung haben wir extra ein E-Book geschrieben, weil offensichtlich das nicht jeder so auch
  • einfach umsetzen kann. Ein paar Punkte mitgeben, vor allem auch eure Fragen beantwortet.
  • ich habe jetzt ein Ritual, was ich wirklich seit Jahren praktiziere, so verbessert bekommen, dass ich
  • auch nochmal meine Schlafzeit reduzieren kann. Das fand ich spannend. Das heißt einfach durc
  • die Qualität meines Schlafes kann ich da jetzt auch Zeit einsparen. Super, superspannender Faktor.
  • diese Rituale erst mal für sich festzulegen, das ist auch ganz, ganz wichtig.
  • ich habe einfach Lust auf das Testen, weil nochmal egal wie wenig du schläfst. Schlaf ist dennoch ein
  • absolut elementarer Teil, der ein viel Zeit, also ein Großteil oder viel Zeit einfach für dich einnimmt am Tag.
  • Wenn du die Qualität verbessern kannst, hat es sich doch allemal gelohnt.
  • Das heißt, verspüre einfach diese Lust am Testen.
  •  
  • Dieser Punkt ist mir besonders wichtig.
  •  

-> Diesen Punkte möchte ich besonders verdeutlichen!

Je mehr Du Dich mit einem Thema beschäftigst desto besser wird Deine Fähigkeit zu erkennen was gut für Dich ist und was nicht. Im Vergleich zurzeit die wir mit Schlaf verbringen während unseres Lebens ist das sicher eine der besten Investitionen die wir tätigen können. Daher begebe Dich auf Deine Reise, und entwickle Deinen Erfahrungsschatz weiter, dann wirst Du Deine beste Lösung auch finden.

 

  • Ich bin immer sehr radikal, also alles, was ich mache.
  • ich habe z.B. auch das ganze Thema auf dem Boden schlafen ausprobiert und auch da wirklich
  • knüppelhart. Also einfach auf dem Boden sich drauflegen.
  • Morgens mache ich mal ab und an bisschen Yoga und in der Regel knackt es halt hier und da.
  • Wenn ich auf dem Boden schlafe, habe ich das nicht. Das heißt, je härter ich persönlich nochmal
  • individuell, aber nur bei mir, je härter ich schlafe, desto höher ist meine Beweglichkeit, die ich am
  • nächsten Tag habe. Und wenn ich nicht so radikal gewesen, mich einfach vor das Bett zu legen, um
  • meine Frau da oben allein zu lassen, hätte ich das niemals rausgekriegt
  • da kann ich auch sagen Schmerzen gehören dazu. Ich musste erstmal drei, vier Tage auf dem Boden
  • schlafen, um dann überhaupt mal Schlaf Muster so zu verändern, dass es auch erholsam was
  • Das heißt nicht auch immer gleich abschrecken lassen, sondern auch mal ein paar Sachen
  • ausprobieren, z.B. eiskaltes Duschen
  • Muss man aber auch Bock draufhaben. Muss man auch mal bereit sein auszuprobieren. Insofern sei
  • der einfach im Klaren darüber. Nicht alles, was du da testest, wird funktionieren. Aber im Kern ganz
  • vielen Sachen, die du getestet hast, wirst du relativ schnell zu deiner besten Lösung kommen.
  •  
  • Zusammenfassung der 3 wichtigsten Dinge:
  • Begib dich auf die Suche.
  • Finde dein Optimum.
  • Sei radikal.
  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter de/552
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger Arbeiten möchtest, dann gehe auf online , einen ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.