462: Unterschied Steuerberater und Unternehmensberater

Vom 18.12.2020



Zum Starten des Audio-Podcasts klicke auf den unteren Button (Quelle: libsyn).

Das Laden des Players kann wenige Sekunden nach dem Klick in Anspruch nehmen.

Podcast von libsyn laden


Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt, teile sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/462.
In der heutigen Folge geht es um den Unterschied von Steuerberater und Unternehmensberater.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Warum es um Deine Zukunft geht.
  2. Welche Fragen Du brauchst.
  3. Wieso beides notwendig ist.

Du kennst sicher jemanden, für den diese Folge unglaublich wertvoll ist. Teile sie und hilf auch anderen Unternehmern, ihre Herausforderungen zu überwinden. Der Link ist raykhahne.de/462.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Der Partner dieser Folge ist das Freiheitspaket. Zu Weihnachten gibt es Geschenke und diesmal für Dich! Die Elite der deutschsprachigen Speaker und Berater hat sich zusammengetan, um Dir die besten Onlinekurse zur Verfügung zu stellen – wir sind natürlich auch dabei! Du kannst im Zeitraum vom 12. – 20.12. für nur 1 Euro mehr als 40 Onlinekurse testen, die einen Gesamtwert von über 6000 Euro haben. Ziel ist es, dass Du ein Buffet bekommst, aus dem Du nachher auswählen kannst. Was besonders spannend für Dich ist: Wir haben sogar zwei Kurse zur Verfügung gestellt! Einen für gestandene Unternehmer und einen für Einsteiger. Immer nach dem Konzept: Arbeitszeit runter, Gewinne hoch.Teste es unter www.freiheitspaket.de.

  • Hallo und schön, dass Du wieder dabei bist
  • was weiß Dein Steuerberater über Marketing, Vertrieb, etc.?
  • kaum etwas!
  • es ist nicht seine Aufgabe, Unternehmensberater zu sein
  • seine Perspektive ist eine komplett andere, er hat Jahre dafür aufgewendet, alle Winkel und Ecken des deutschen Steuersystems zu verstehen
  • das alleine ist so aufwändig, dass für Themen zur Unternehmensberatung kein Platz mehr bleibt
  • Dein Steuerberater weiß, was zu Deinen individuellen Bedürfnissen passt
  • jedes Business hat unterschiedliche steuerliche Möglichkeiten, Bedürfnisse und Regeln
  • ein Unternehmensberater hilft Dir bei generellen Herausforderungen, bspw. bei Mindset – und Einstellungsthemen
  • bei Unternehmensberatern gibt es auch welche, die auf einem ganz speziellen Feld herausragend sind und so jemanden holst Du Dir, wenn Du eine ganz bestimmte Nuss geknackt haben willst
  • ein Steuerberater wird Dir eher nicht dabei helfen, Dich weiterzuentwickeln und das Potential, das in Dir und Deinem Unternehmen steckt, zu heben
  • der Fokus Deines Steuerberaters ist die Betrachtung von Vergangenheit und Investitionen
  • und entsprechend ist dann seine Aufgabe, aus dieser Vergangenheit heraus das für Dich beste Ergebnis zu modellieren, dass Du mit dem, was bereits passiert ist, die für Dich beste steuerliche Situation herstellen kannst
  • der Steuerberater sorgt dafür, dass zwischen Dir und der Verwaltung der Finanzen (Finanzamt) alles safe ist
  • dass aber zwischen Dir und anderen Institutionen (Mitarbeitern, Kunden, etc.) alles safe ist, das ist Deine unternehmerische Aufgabe
  • viel zu häufig wird diese Last fälschlicherweise auf den Steuerberater übertragen
  • welche Prozesse brauchen eine Veränderung, damit eine Wertschöpfung passiert?
  • die Beantwortung dieser Frage hilft Dir, dorthin zu gelangen, wo Du hinwillst
  • der Unternehmensberater schaut in die Zukunft und gestaltet sie mit Dir gemeinsam
  • dabei geht es um Themen, die rückwärts geplant werden
  • was fehlt im Hier und Jetzt, um das zu erreichen?
  • es ist fundamental, dass Du das voneinander unterscheidest, es sind komplett unterschiedliche Ausrichtungen
  • Du musst als Unternehmer einen Schritt zurücktreten und prüfen, wer Dir in welchem Abschnitt weiterhelfen kann

-> Diesen Punkte möchte ich besonders verdeutlichen!

Du brauchst neue Impulse, neue Ansichten, neue Werkzeuge, das gibt Dir ein Unternehmensberater. Seine Aufgabe ist es, ein Ziel mit Dir festzulegen und das auch zu erreichen. Ein Steuerberater hat das Ziel, aus der Vergangenheit das Beste für Dich herauszuholen. Somit ist die Kombination in Abstimmung miteinander für Dich die beste Lösung.

Weiter im Text:

  • finde heraus: wo liegt gerade Dein Engpass?
  • dann suche Dir den entsprechenden Experten dafür
  • überlege, ob Du vielleicht an einer Stelle zu viel gefordert hast
  • wenn Du Dich weiterentwickelst, wächst auch Dein Unternehmen
  • Zusammenfassung der 3 wichtigsten Dinge:
  • 1. Schaue mit einem Auge in die Vergangenheit.
  • 2. Mit dem anderen Auge in die Zukunft.
  • 3. Definiere Deinen Engpass.
  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/462
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger arbeiten möchtest, dann gehe auf unternehmerfreiheit.online, einem ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest, besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.