267: Meine schlimmste Phase im Leben

Vom 20.09.2019




Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt teile Sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/267.
In der heutigen Folge geht es um die schlimmste Phase in meinem Leben.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Warum ich es übertrieben habe.
  2. Was falscher Ehrgeiz bewirkt.
  3. Wieso ich aufgewacht bin.

Lass mich wissen wie Du die Folge fandest, teile sie gern mit Deinen Freunden, der Link ist raykhahne.de/267 oder verlinke mich @raykhahne. Verrate mir wie Du über das Thema denkst und wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, sag mir Bescheid, denn ich bin hier, um Dich maximal zu unterstützen.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Diesmal in eigner Sache. Es ist endlich soweit, mein Team und ich haben in den letzten Wochen alles daran gesetzt, damit Du als Unternehmer wieder die Freiheit verspüren kannst, wegen der Du angetreten bist. Zu viel Arbeit, Erfolgsdruck, wenig Sport, wenig Zeit für die Familie, alles Erscheinungen die Du als Unternehmer zu gut kennst. Mir ging es früher auch so. Um Haaresbreite bin ich am Krankenhausaufenthalt vorbeigekommen, und wofür? 

Nun teile ich mit Dir meine Struktur, mit der ich es geschafft habe, meine Arbeitszeit auf nur 30h die Woche zu reduzieren, und damit wirklich wieder die Freiheit zu haben die wir als Unternehmer verdienen. Du willst mehr erfahren? Dann besuche  unternehmerfreiheit.online hier bekommst Du ein Überblick was Dich erwartet. Bist Du bereit für Deine Freiheit zu kämpfen? Dann gehe auf unternehmerfreiheit.online wir sehen uns dort.

  • Hallo und schön das Du wieder dabei bist
  • heute ohne Script an dem ich mich orientieren kann, und das ganz bewusst
  • es geht heute um einen sehr privaten Abschnitt in meinem Leben
  • heute kann ich mit einem Lächeln darauf zurück schauen, weiß aber dass damals ein Teil von mir kaputt gegangen ist
  • ich hatte ein tolles Umfeld und genügend Denkanstöße die mich da raus geholt haben
  • vielleicht kannst du dir daraus etwas mitnehmen
  • mein Ehrgeiz hätte mich fast ins Krankenhaus gebracht
  • wenn Menschen mit Mitte 20 zusammen brechen oder eine Herzattacke haben sollte man sich mal fragen, wofür
  • das hat mich weit über die Grenze meiner Belastbarkeit geführt
  • ich war damals in Berlin und hatte mit einem Geschäftspartner zusammen eine Agentur
  • hier haben wir in einem Team von knapp 30 Leuten Vollgas gegeben
  • Berlin ist anders als Hamburg, mehr schnell, laut und kurzlebig
  • meine Freundin und jetzige Ehefrau lebte in Hamburg, so dass wir eine Fernbeziehung hatten
  • außerdem war ich noch im dualen Studium und kurz vor der letzten möglichen Prüfung, welche schon der dritte Versuch gewesen ist
  • im Sport waren Wettkämpfe und geschäftlich lief es auch sehr gut
  • das hat mächtig an mir gezehrt 
  • um das alles zu schaffen habe ich dann weniger geschlafen
  • als ich dann ein piepen im Ohr hatte, nervös und teilweise aggressiv wurde habe ich es noch nicht begriffe, es konnte ja austariert werden
  • auch das Essen habe ich dann vergessen
  • in vielen Bereichen stimmten dann meine Ergebnisse nicht mehr
  • bei einer Routine-Untersuchung um bei der Krankenversicherung Beiträge zu sparen wollte der Arzt mich dann in der Klinik behalten da mein Körper am Ende war
  • im Wartezimmer habe ich dann darüber nachgedacht, was hier passiert

-> Diesen Moment möchte ich besonders verdeutlichen!

Zu diesem Zeitpunkt bin ich dann aufgewacht. Ich habe verstanden, dass das mich alles zu diesem Erfolg gebracht hat, es aber nicht so weiter gehen konnte. Ich musste etwas verändern.

Weiter im Text:

  • Was habe ich also getan?
  • als erstes kam die Frage: Was ist wirklich wichtig?
  • ich musste weniger arbeiten und mehr schlafen
  • die Prüfung in der Uni musste endlich erledigt werden
  • für den Ausgleich war mehr Zeit mit Freunden, der Freundin und im Sport erforderlich
  • du kennst das Modell der vier Lebensbereiche aus Folge raykhahne.de/111
  • höre dir sonst die Folge nochmal an
  • ich habe dann alles offen kommuniziert und verändert
  • niemand hat mir übel genommen, dass ich nicht mehr sofort parat stehen konnte
  • mit einer Negativ-Liste habe ich mich dann motiviert und alles aufgeschrieben was ich verlieren kann wenn ich so weiter mache
  • ich habe dann die Prüfung bestanden und in einer Woche Urlaub mit meiner Freundin habe ich fast nur geschlafen 
  • ich bin dann zurück nach Hamburg gegangen 
  • geschäftlich war dann der Fokus auf Tätigkeiten mit wenig Aufwand und hohem Gewinn
  • Zusammenfassung der 3 wichtigsten Dinge:
  • 1. Frage dich: Was hat Priorität?
  • 2. Achte auf die Zeichen Deines Körpers.
  • 3. Was soll auf Deinem Grabstein stehen?
  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/267
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger Arbeiten möchtest, dann gehe auf unternehmerfreiheit.online , einen ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.