228: Investiere statt zu sparen

Vom 21.06.2019




Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt teile Sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/228.
In der heutigen Folge geht es darum, zu investieren statt zu sparen.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Warum Du jeden Cent ausgeben solltest.
  2. Wie Du Dich selbst belohnst.
  3. Welche Konten Sinn machen.

Lass mich wissen wie Du die Folge fandest, teile sie gern mit Deinen Freunden, der Link ist raykhahne.de/228 oder verlinke mich @raykhahne. Verrate mir wie Du über das Thema denkst und wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, sag mir Bescheid, denn ich bin hier, um Dich maximal zu unterstützen.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Diesmal in eigener Sache. Viele von euch fragen mich:“ Rayk wo bekomme ich neben dem Podcast noch mehr Informationen? Wo teilst Du Deine Insidertipps?“ Die wirklich tiefen Themen teile ich den Lesern meiner Emails mit. Möchtest Du auch zu diesem ausgewählten Unternehmerkreis gehören? Dann trage Dich unter raykhahne.de auf meiner Emailliste ein. Dort wirst Du über die wesentlichen Veränderungen und Themen informiert. Als Begrüßung bekommst Du von mir eine Schritt für Schritt-Anleitung für Deine perfekte Wochenstruktur. Mit dieser schaffst Du es Deine Arbeitszeit massiv zu reduzieren und Deine Gewinne zu steigern. Einfach unter raykhahne.de eintragen.

  • Hallo und schön das Du wieder dabei bist
  • investieren, ein tolles Thema
  • sparen? wozu, was bringt dir das?
  • wenn es um Geld geht gibt es einige Prinzipien und einen strukturierten Trainingsplan mit dem du es dir immer wieder einfacher machen kannst
  • Struktur und Routinen sind der Normzustand, der normal für dich wird
  • es gibt natürlich auch Ausnahmen
  • du musst jedoch immer aufpassen, dass die Ausnahme nicht zur Norm wird
  • Jeder Unternehmer hat 3 Phasen
  • 1. die beste Phase ist, wenn die Kasse prall gefüllt ist und die Aufträge super laufen
  • du hast Kapital für Investitionen und um dich und dein Team zu belohnen
  • damit entstehen schnell Fixkosten, die man eigentlich gar nicht haben möchte
  • 2. Es läuft so ok
  • Investitionen werden klar abgewogen
  • 3. Du musst den Gürtel richtig eng schnallen
  • Investitionen müssen aufgeschoben werden
  • man versucht irgendwie über die Runden zu kommen
  • welcher Zustand ist der Beste?
  • die meisten werden sagen, der Erste
  • jedoch ist der nicht gut, weil sehr gefährlich
  • es wird schnell mal Geld ausgegeben und investiert
  • langfristige Investitionen werden nicht so beachtet
  • die Kosten steigen sehr schnell
  • ich habe die beste Erfahrung gemacht, wenn man jeden Cent ausgibt
  • setze dich erstmal mit deinen Finanzen auseinander, privat und geschäftlich
  • bilde Rückstellungen für lang- mittel- und kurzfristige Anschaffungen 
  • verplane jeden Cent in Budgets
  • rechne hier alle Rücklagen wir Steuern, Gewinn, unerwartete Dinge usw mit ein
  • verplane den gesamten Betrag der erwartungsgemäß rein kommt
  • sollte weniger rein kommen prüfe, woran es liegt und wie du es ausgleichen kannst
  • sollte mehr rein kommen kannst du die schlechteren Monate ausgleichen, dem Unternehmen etwas gönnen oder es in die Rücklagen packen
  • wenn du einen Betrag verplant hast, dann hast du auch den Anspruch diesen Betrag rein zu bekommen
  • mache etwas Cooles aus den Überschüssen
  • dann verteile das Geld auf separate Konten
  • rechne aus den Einnahmen die Kosten wie Steuern und Aufwendungen raus
  • verteile die Gelder auf die passenden Konten um keine Liquiditätsengpässe zu bekommen
  • wenn du den Gewinn heraus gerechnet hast kannst du planen ohne Engpässe
  • suche dir Unterstützung für deine Vermögensstrategie
  • plane das einmal durch und mache dir einen Trainingsplan
  • solltest du bald aussteigen wollen, plane auch das genau durch und schaffe dir Rücklagen
  • hole dir dafür professionelle Unterstützung
  • und ganz wichtig! Vergiss niemals die Steuern
  • als Topverdiener musst du immer 50% abgeben
  • rechne immer so, dass von einem Euro 50 Cent übrig bleiben

-> Diesen Punkte möchte ich besonders verdeutlichen!

Viele Unternehmer scheitern an Liquiditätsproblemen. Nahezu jeder Unternehmer in den Interviews hat eine massive finanzielle Schräglage als berufliche Weltmeisterschaft angegeben. Jeder hat gesagt, eigentlich hätte ich es besser wissen müssen. Doch Steuern oder Fixkosten werden oft vergessen. Deswegen ist meine persönliche Empfehlung, nutze verschiedene Konten, gib jeden Cent aus, und sollte nach aller Planung noch etwas übrig bleiben, dann ist das Deine Belohnung.

Weiter im Text:

  • frage dich, welche Investitionen für dich sinnvoll sind
  • plane das für ein ganzes Jahr, zumindest als Grundstruktur
  • prüfe, ob du eine konkrete Finanzstrategie hast und wie viel Vermögen du im Monat aufbaust
  • die Befreiung von der Rentenversicherungspflicht ist Fluch und Segen
  • du musst deine Absicherung selber aufbauen
  • Zusammenfassung der 3 wichtigsten Dinge:
  • 1. Plane alle Deine Ausgaben
  • 2. Nutze verschiedenen Konten für unterschiedliche Ausgaben
  • 3. Belohne Dich mit den Überschüssen
  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/228
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.