171: Do outside the box

Tun ist aktiv

Abspielzeit: 0:15:21


Folge 171 vom 08. Februar 2019

 
In der heutigen Folge geht es darum, zu tun statt zu denken. Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen? 1. Warum Du manchmal nicht denken solltest. 2. Wieso es hilft Themen mit seinen Händen zu entscheiden. 3. Weshalb die Antwort billig sein sollte.
 

Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt teile Sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/171.
In der heutigen Folge geht es darum, zu tun statt zu denken.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Warum Du manchmal nicht denken solltest.
  2. Wieso es hilft Themen mit seinen Händen zu entscheiden.
  3. Weshalb die Antwort billig sein sollte.

Dich erwartet wieder eine tolle Folge. Stelle daher sicher, dass Du sie mit Deinen Freunden teilst. Der Link ist: raykhahne.de/171.
Mache einen Screenshot, teile die Folge bei Facebook oder Instagram, verlinke mich in Deiner Story. Und lass uns wissen, dass Du zuhörst.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Der Partner dieser Folge ist das Young Rockets Festival! Am 24.2. München!!! Das ist die wichtigste Information. Veranstalter Lauri Kult hat es geschafft, die jungen Wilden und die alten Hasen aus dem Unternehmertum zu vereinen. Du willst Größen wie Ex Nationaltorhüter Timo Hildebrandt, Top-Speaker Herman Scherer oder Miss Univers Cèline Flores Willers treffen? Dann sichere Dir eines der letzten Tickets unter young-rockets.com . Dich erwarten Keynotes, Expertenforen und Networking. Also auf die Homepage gehen, anschauen, und wenn Du überzeugt bist, Ticket buchen: young-rockets.com.

  • Hallo und schön das Du wieder dabei bist
  • du kennst sicher die Aussage: „Think outside the box“
  • macht das Sinn? Es ist ja passiv.
  • wie wäre es mit: „Do outside the box“
  • was sind die Dinge die du noch nicht ausprobiert hast?
  • wenn du Dinge getan und ausprobiert hast kannst du immer noch entscheiden ob du es weiter machst oder ob es ein einmaliges Erlebnis bleibt
  • wie hoch ist der prozentuale Anteil der Dinge, die du gedacht hast zu den Dingen die du wirklich umgesetzt hast?
  • du formst deine Zukunft mit deinen Entscheidungen und deinen Zielen
  • ändere die Perspektive und denke dir etwas so aus, dass du es sofort umsetzen kannst
  • damit limitierst du dich nicht mehr selber und nutzt deine Möglichkeiten 
  • ich hatte die Idee, ein neues Unternehmen aufzubauen in dem alle größtmögliche Freiheit haben und sich und ihre Fähigkeiten maximal weiter zu entwickeln
  • das mit einer möglichst hohen Gewinnerwartung und einem konkreten Ziel
  • wir haben nun den Markt validiert und starten grad den Rollout
  • das ist aus einer Idee entstanden und bevor irgendetwas erstellt wurde haben wir den Markt getestet
  • bevor wir Verträge mit allen Beteiligten gemacht haben starten wir einfach erstmal
  • wir konnten bereits jetzt spannende Ergebnisse erzielen, da wir mit den Händen, durch Umstetzung, entschieden haben und nicht in der Theorie erdacht haben
  • prüfe einmal, wie viel Zeit du für neue Dinge hast und presse da die neuen Ideen rein
  • in dieser limitierten Zeit kannst du fokussiert sehen, welche Idee wirklich Potenzial hat
  • generierte Gewinne kannst du dann nutzen um etwas noch Größeres aufzubauen
  • bedenke auch: du musst nicht alles selber durchführen, es gibt für alles Experten
  • du kannst dann vielleicht auch mit Beteiligungen arbeiten und jemand anderes leitet das Projekt
  • schaue, was dich ausmacht und wo du den größten Hebel hast und hole dir Personen mit rein die dich ergänzen
  • wähle die passende Idee gezielt aus um zu sehen ob sie umsetzbar ist
  • ganz wichtig ist, dass du sehr intelligent testest
  • viele Dinge werden zu groß gedacht und gleich mit Gewerbeanmeldung usw fertig gestellt
  • meist brauchst du nur eine Grundidee, die du dann erstmal im Kleinen testen kannst, manchmal reicht dafür ein Telefonat
  • wenn der Markt es dann haben will kannst du nachliefern
  • frage dich auch, was dich der Test kostet
  • je teurer ein Test ist umso weniger interessant ist es in der Einschätzung
  • das Ziel ist es, dass du schnell und günstig scheitern kannst
  • wenn du 10 Projekte testest, reicht es auch wenn nur eins so gut läuft, dass es die Kosten der anderen deckt
  • je mehr Routine du hast umso besser wird die Quote
  • das geht aber nur wenn du die Dinge umsetzt

-> Diesen Punkte möchte ich besonders verdeutlichen!

Nur wenn du loslegst bekommst du die Antwort die du suchst. Es gibt tausend Dinge die theoretisch möglich sind. Das Entscheidende ist, was du wirklich durch deine Hände entstehen lässt. Da liegt der wirkliche Schatz drin. 

Weiter im Text:

  • je schneller und billiger du scheitern kannst desto schneller kommst du an die Lösung oder Idee die dann den „großen Wurf“ für dich bedeuten kann
  • deine Zeit und deine Ressourcen limitieren deine Möglichkeiten der Umsetzung
  • damit hast du die idealen Parameter um deine Idee Realität werden zu lassen
  • Zusammenfassung der 3 wichtigsten Dinge:
  • 1. Prüfe welche Idee es wert ist sie umzusetzen
  • 2. Starte einfach
  • 3. Prüfe wie viele Dinge erfolgreich waren 
  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/171
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.