116: Gegenseitige Beeinflussung mit Benedikt Waldner

Begeistere Deine Mitmenschen

Abspielzeit: 0:15:15


Folge 116 vom 03. Oktober 2018

 
Benedikt Waldner ist Unternehmer, Familienvater und absolut Sportbegeistert. Genau die Mischung, die für den Podcast passt. Sein Geheimwerkzeug für gute Verhandlungen verrät er Dir in dieser Folge.
 


S H O W – N O T E S

Im Folgenden geben wir Dir den Inhalt des Podcasts in Stichpunkten wieder. Direkt zu Benedikt kommst Du hier. Zu mir – Rayk Hahne – geht’s hier! Weitere interessante Links findest Du am Ende unter der Überschrift “Ressourcen und Referenzen”.

Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen.

In der heutigen Folge geht es um die gegenseitige Beeinflussung – im Interview mit Benedikt Waldner, dem EMS-Experten.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Warum sich harte Arbeit immer auszahlt.

  2. Wieso Du den Kopf nicht in den Sand stecken darfst.

  3. Wie Du jeden Tag Menschen für Dein Unternehmen begeisterst.

Dich erwartet wieder eine tolle Folge. Stelle daher sicher, dass Du sie mit Deinen Freunden teilst. Der Link ist: raykhahne.de/116.

Mache einen Screenshot, teile die Folge bei Facebook oder Instagram, verlinke Benedikt und mich in Deiner Story – und lass uns wissen, dass Du zuhörst!

Rayk: Willkommen Benedikt Waldner.
Bist Du ready für die heutige Trainingseinheit?

Gast: Ich bin sowas von ready.

Rayk: Lass uns gleich starten!
Was sind die drei wichtigsten Dinge, die unsere Zuhörer über Dich wissen sollten?

Gast:

  1. Ich bin in der Fitnessbranche, genauer in der EMS (Elektro Muskelstimulanz) Branche. Das sind die Studios in denen nur 20 Minuten pro Woche ein Fitnessprogramm durchgezogen wird. Das ist mein Zuhause.

  2. Zu mir privat. Ich bin 32 Jahre alt und lebe in Würzburg. Ich bin Familienmensch mit einer überragenden Frau und einer wundervollen Tochter mit 2 Jahren.

  3. Meine geschäftliche Vision ist es, in 5 Jahren 250 Standorte mit EMS Lizenznehmern aufgebaut zu haben.

Interviewfragen

Rayk: Was ist Deine spezielle Expertise, was gibst Du den Menschen weiter?

Gast: Ich gebe meinen Lizenzpartnern meine Expertise im Bereich EMS weiter. Das bedeute, du kannst einmal Zeit und Geld investieren um als Lizenzpartner auf das Wissen zurück zu greifen. Zum Vergleich: Du willst einen Burgerladen aufmachen. Nun kannst du alles selber machen oder du gehts zu Mc Donalds, bezahlst für das Wissen und sparst somit Zeit da hier das gesamte unternehmerische Wissen bereits vorhanden.
So ist es bei uns auch. In der EMS Branche hast du dann das Wissen um schnell die PS auf die Strasse zu bringen. Hier gehen wir zum einen in die Gewinnung von Interessenten und zum anderen in die Umwandlung des Interessenten zum treuen Kunden.
Unsere Themen sind somit die Interessentengewinnung und der Verkauf.

Rayk: Was war beruflich Deine Weltmeisterschaft? Was war Deine größte Herausforderung und wie hast Du diese überwunden?

Gast: Ja, es wäre schön wenn das alles vom Himmel gefallen wäre. Aber ich denke, dass jeder Unternehmer harte Zeiten braucht um das alles schätzen zu lernen.
Bei mir war das bereits nach 9 Monaten. 2009 war ich kurz vor der Zahlungsunfähigkeit und das Unternehmen gegen die Wand zu fahren. Ich habe jeden Strohalm versucht zu ziehen und so die letzten 150,- Euro beim Online-Roulette verloren. Einige Tage später kamen dann doch noch ein paar Kunden, so dass es erstmal weiter gehen konnte.

Rayk: Was ist ein ganz wesentliches Werkzeug aus Deinem Erfahrungsschatz, das wir kennen sollten, aber noch nicht kennen?

Gast: Das Tool muss meiner Meinung nach nicht unbedingt ein Marketingtool oder sowas sein. Meiner Meinung nach ist das ein Werkzeug das jeder schon hat. Das ist ein Lebensgesetz welches besagt, dass das ganze Leben ein Prozess der gegenseitigen Beeinflussung ist. Das heißt, wenn wir uns treffen sind wir nicht mehr die gleichen Menschen wie vorher. Einer beeinflusst immer den anderen, mal mehr und mal weniger. Das bedeutet, je mehr Begeisterung ich für mein Business habe, umso eher ist mein Gegenüber begeistert und bereit mir zu folgen.
Damit kannst du Menschen positiv beeinflussen und zu ihren Zielen bringen. Du hast die Macht, Menschen mit deiner Begeisterung positiv zu beeinflussen indem du der proaktive Part bist. Ich denke, dass dieses Tool sehr wichtig ist und jeder sich im Klaren sein muss, dass er diese Fähigkeit hat.

Rayk: Du hast ja auch im Vorfeld schon gesagt, dass man diese Technik wechselseitig anwenden kann. Also mit positiven und auch negativen Auswirkungen. Kannst du da nochmal etwas mehr Schärfe rein bringen?

Gast: Wenn ich einem Mitarbeiter immer vor einem Meeting am Montag Morgen sage was er für eine Pfeife ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich ihn in dem Moment beeinflusse. Und zwar negativ. Wenn ich einem Mitarbeiter nur sage was er nicht kann, dann beeinflusse ich ihn in die falsche Richtung, nämlich destruktiv.

Rayk: Kannst Du der Unternehmerwissen-Community kurz die 3 Schritte darstellen, mit denen Du das umsetzen würdest?

Gast: 

  1. Der Erfolg beginnt im Kopf. Du musst dir darüber klar sein, dass du derjenige bist der beeinflussen kann.

  2. Dann musst wissen was du willst. Bist du der „alles ist möglich“-Typ? Oder suchst du das Haar in der Suppe?

  3. Du musst wissen, inwiefern du dein Gegenüber beeinflussen möchtest. Erst wenn du weißt, wo du mit deinem Unternehmen hin willst kannst du dementsprechend Leute positiv beeinflussen.

Rayk: Grandios. Lass uns das Interview mit Deinem Spezial-Tipp für die Unternehmerwissen-Community beenden, dem besten Weg mit Dir in Kontakt zu treten und dann verabschieden wir uns.

Gast: Mein Credo ist die Aussage von Winston Churchill: „Gib niemals auf! Nie, nie, nie!“ Wenn du ein Ziel oder eine Vision hast, verfolg das. Schwierigkeiten können nur eine Feuertaufe sein, wie bei mir damals als ich meine letzten 150,- Euro auf der Strasse gelassen habe. Mach weiter, jeden Tag.

Wie kann man mir mir in Kontakt treten? Einmal, wenn dich das EMS-Training als Endkunde interessiert, dann unter: https://www.ems-lounge.de
Wenn dich eher das Geschäftskonzept interessiert gehe auf der Website auf „Lizenzanfrage“.

Rayk: Vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen und Dein Wissen mit uns geteilt hast.

Gast: Vielen Dank, dass ich da sein durfte. Alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

 

Ressourcen und Referenzen

Rayks Homepage

Benedikts Homepage

Kontakt zu Rayk: [email protected]

Alle Folgen findest Du unter: raykhahne.de/podcast



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.