112: Durchbeißen mit Ulrich Oldehaver

Habe das Ergebnis vor Augen

Abspielzeit: 0:15:08


Folge 112 vom 13. September 2018

 
Ulrich Oldehaver war Spitzensportler und einer der jüngsten Vorstände in einem MDAX Konzern. Nach einer sehr erfolgreichen Karriere in der klassischen Welt hat er sich entschieden, das Maximum aus Menschen herauszuholen. Wie, verrät er in dieser Folge.
 


S H O W – N O T E S

Im Folgenden geben wir Dir den Inhalt des Podcasts in Stichpunkten wieder. Direkt zu Ulrich kommst Du hier. Zu mir – Rayk Hahne – geht’s hier! Weitere interessante Links findest Du am Ende unter der Überschrift “Ressourcen und Referenzen”.

In der heutigen Folge geht es um das Thema “Durchbeißen” – im Interview mit Ulrich Oldehaver.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Wie gehst Du damit um, wenn Du gefühlt alles erreicht hast.

  2. Welches Werkzeug hilft Dir einfach große Aufgaben zu erledigen.

  3. Warum Du vom Ende her planen solltest.

Dich erwartet wieder eine tolle Folge. Stelle daher sicher, dass Du sie mit Deinen Freunden teilst. Der Link ist: raykhahne.de/112.

Mache einen Screenshot, teile die Folge bei Facebook oder Instagram, verlinke Ulrich und mich in Deiner Story – und lass uns wissen, dass Du zuhörst!

Rayk: Willkommen Ulrich Oldehaver.
Bist Du ready für die heutige Trainingseinheit?

Gast: Absolut, los geht’s!

Rayk: Lass uns gleich starten!
Was sind die drei wichtigsten Dinge, die unsere Zuhörer über Dich wissen sollten?

Gast:

  1. Ich bin etwas über 50, Verheiratet, 2 Kinder

  2. MDAX Vorstand

  3. Coach, Trainer

Interviewfragen

Rayk: Was ist Deine spezielle Expertise, was gibst Du den Menschen weiter?

Gast: Mentale Souveränität, emotionale Freiheit. Also die Fähigkeit, seinen eigenen emotionalen Zustand danach auszurichten was gerade optimal ist und weniger nach der Umgebung.

Rayk: Wie gibst Du das den Leuten weiter?

Gast: Im Wesentlichen mache ich das in Seminarform, im Unternehmen habe ich Kollegen die das im 1:1 Coaching machen und ich habe eine Reihe von Audioprogrammen die die wichtigsten Themen rund um Persönlichkeit, Erfolg und Gesundheit abdecken.

Rayk: Was war beruflich Deine Weltmeisterschaft? Was war Deine größte Herausforderung und wie hast Du diese überwunden?

Gast: Die größte Herausforderung war, als das Unternehmen in den MDAX gekommen ist und unter die 80 größten deutschen Aktiengesellschaften. Die größte persönliche Herausforderung war, als ich gefühlt alles erreicht habe und mich dann gefragt habe: „warum stehe ich morgens wieder auf?“ Es hat dann ein Jahr gedauert bis ich meine alte Motivation wieder hatte.

Rayk: Was war für Dich der Auslöser in diesem Jahr, dass Du wieder Vollgas geben wolltest?

Gast: Im Grunde hatte ich immer die Idee davon was mich begeistert, nämlich wie funktioniert der Mensch? Was macht den Unterschied zwischen „ganz gut“ und „exzellent“? Aber ich hatte keine Idee, wie ich das in mein Leben integriere und ein Leben mit Freude führe.

Rayk: Was ist ein ganz wesentliches Werkzeug aus Deinem Erfahrungsschatz, das wir kennen sollten, aber noch nicht kennen?

Gast: Betrachte nicht den Prozess, sondern das Ergebnis. Stelle dir das Ergebnis vor, wie du frei von dem Derzeitigen bist. Damit entfachst du die Motivation und die Kraft, um die Aufgaben zu erledigen ohne groß drüber nachzudenken. Also, betrachte das Ergebnis und nicht die Aufgabe selbst.

Rayk: Wenn man das Ziel vor Augen hat, fällt es leichter, darauf hinzuarbeiten.
Hast Du ein konkretes Beispiel dafür?

Gast: Erstmal weißt du ja, was du willst und welche Aufgabe dafür ansteht. Nur, häufig ist es so, dass Aktivitäten dazu gehören die an sich keinen Spaß machen. Wenn du nur auf diese Aufgabe schaust blickst du auf das falsche Ende. Wenn du das Bild änderst auf die Situation wenn du das geschafft hast, kannst du dieses Gefühl wahrnehmen und sofort anfangen.

Rayk: Hast Du da ein persönliches Beispiel für?

Gast: Nehmen wir mal die Besteigung des Kilimandscharo. Nachdem du auf 5.000 Metern Höhe übernachtet hast und nur noch nach Luft ringst ist der Weg kein Spaß mehr. In dieser Situation habe ich das Bild geändert und mich am Ziel gesehen das ich erreichen wollte und das Gefühl wenn du da oben die Sonnenstrahlen siehst. Und das funktioniert mit jeder Herausforderung auf die gleiche Weise.

Rayk: Kannst Du der Unternehmerwissen-Community kurz die 3 Schritte darstellen, mit denen Du das umsetzen würdest?

Gast:

  1. Wisse was du willst und warum

  2. Erkenne, wo du grad nicht weiter kommst

  3. Ändere das mentale Bild und sieh das Ziel/Ergebnis und spüre in die Motivation und leg los.

Rayk: Hast Du noch etwas, oder ist das ein wesentlicher Schritt, um das Ziel zu definieren?

Gast: Viele Menschen machen den Fehler, dass sie das Ziel von ihrem jetzigen Status Quo aus definieren und limitieren sich auf die momentanen Möglichkeiten. Daher, stelle dir vor was du in 10 Jahren erreicht haben willst. Danach überlege dir, welche Schritte notwendig sind um da hin zu kommen. Außerdem passe diese Ziel solange an, bis es sich perfekt anfühlt, dann hast du dein perfektes Ziel.

Rayk: Grandios. Lass uns das Interview mit Deinem Spezial-Tipp für die Unternehmerwissen-Community beenden, dem besten Weg mit Dir in Kontakt zu treten und dann verabschieden wir uns.

Gast: Schau mal auf die Website zu den Audioprogrammen und höre jeden Tag wertvollen Input, da die Veränderung zwischen den Ohren vor sich geht.

Am besten über die Website www.mindvisory.com, da ist ein Kontaktformular oder [email protected]

Rayk: Vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen und Dein Wissen mit uns geteilt hast.

Gast: Herzlichen Dank.

Ressourcen und Referenzen

Rayks Homepage

Ulrichs Homepage

Ulrichs Shop

Email von Ulrich

Kontakt zu Rayk: [email protected]

Alle Folgen findest Du unter: raykhahne.de/podcast



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.