98: Ein Rückblick auf 9 Wochen Auszeit

Vom 07.06.2018





S H O W – N O T E S

  • nimm Dir einen Punkt mit, und setze diesen wirklich für Dich um
  • wir haben alles von langer Hand geplant
  • ich hatte somit eine Deadline bis wann mein Unternehmen ohne mich funktionieren musste
  • sich die Auszeit zu nehmen hat sehr viel Vorbereitung gekostet
  • ich habe jedem klar kommuniziert das ich von Zeit X-Y nicht da bin
  • es war für mich eine Herausforderung meine gewohnten Strukturen zu verlassen
  • „Jeden Tag gibt es einen Sonnenaufund Untergang.“
  • ich habe jetzt mehr Achtsamkeit für solche Momente
  • egal wo Du lebst egal was Du tust Du findest immer eine Routine
  • somit ist es unwichtig wo Du lebst, Du kannst Deine Situation immer gestalten
  • viele Dinge die wir machen, müssen wir gar nicht tun
  • „Schätze die kleinen Momente.“ -> besonders mit Deiner Familie
  • „Wir werden alle sterben.“ Daher gehe sorgsam mit Deiner Zeit um
  • nach Portugal kann ich mit noch weniger auskommen als vorher
  • mach Dich frei von Materiellem, dann bist Du wirklich frei
  • „Am Ende geht es nur um die Momente die Du erlebt hast.“
  • hinterfrage Dich, was brauchst Du wirklich
  • „Wenn es zu Ende ist, kannst Du nichts mitnehmen.“
  • es gibt nie den perfekten Zeitpunkt
  • setze eine Sache für Dich um, die Dir wirklich am Herzen liegt
  • schreibe eine Mail an [email protected]

3 Schlüsselpunkte

  1. mache Dich frei von Besitzwünschen

  2. überprüfe Dein Wertesystem und stelle es bewusst in Frage

  3. nimm Dir die Zeit mit Deiner Familie, diese ist unwiederbringlich

Ressourcen und Referenzen

Rayk bei Facebook

Hier geht es zur 7 Tage Challenge

Dein perfekter Unternehmertag: Bewirb’ Dich unter: 

Folge mit Tilo Maria Pfefferkorn

Folge mit Oliver Rößling



Der Beitrag 98: Ein Rückblick auf 9 Wochen Auszeit erschien zuerst auf Rayk Hahne Unternehmerwissen in 15 Minuten codu.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.