696: Endstufe mit Mitarbeitern

Vom 17.06.2022



Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Mein Name ist Rayk Hahne, Ex-Profisportler und Unternehmensberater.

Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke das Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen.

Wenn Dir die Folge gefällt teile Sie mit Deinen Freunden unter dem Link  raykhahne.de/696.

In der heutigen Folge geht es um, Endstufe mit Mitarbeitern.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Was der Endgegner ist.
  2. Wieso es fast niemand schafft.
  3. Welche Zutaten es braucht.

Du kennst sicher jemanden für den diese Folge unglaublich wertvoll ist. Teile sie mit ihm, der Link ist raykhahne.de/696 .

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Es ist vollbracht! Die Finalisten des NextProfi Contests 2022 stehen fest. 
Wir sind überwältigt, welches sporliche Talent, welchen Ehrgeiz und welche Kreativität die Teilnehmer in den letzten Wochen bewiesen haben.
Jetzt bleibt es nur noch eine Frage zu klären: Wer wird der NextProfi 2022?

Die Finalisten haben die Chance Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 5000€ zu gewinnen!!
Und jetzt kommt das Beste: Du kannst als Teil der Unternehmerwissen Familie live beim Finale hier in Hamburg mit dabei sein.

Das Event findet am 25.06. im brandneuen Gaminghotel RCADIA hier in Hamburg statt. Wir haben ein richtig cooles Programm mit Workshops der Weltrekordhalter und BMX Weltmeister Chris Böhm und Viki Gomez auf die Beine gestellt. Außerdem wird Mido Vibes, einer der größten deutschen TikTok Stars mit dabei sein. 

Also, komm am 25.06.22 nach Hamburg. Schnapp Dir Deine Kinder, Familie oder Freunde und sei live dabei, beim Finale des NextProfi Contests 2022.

Wir freuen uns auf Dich.

Mehr Infos unter raykhahne.de/nextprofi 

 

  • Hallo und schön, dass Du dabei bist!
  • Kennst Du den Begriff „holistisches Arbeiten“?
  • Holistisches Arbeiten bedeutet, dass Du wirklich autarke Unternehmensbereiche hast,
  • die in sich geschlossen eigenständig funktionieren.
  • Das heißt, Du hast viele Abteilungen und Strukturen, die Unterschiedliches machen
  • und auf ein großes Gesamtbild einzahlen. Jede Einheit könnte aber auch allein überleben.
  • Wie soll das denn bei kleinen und mittelständischen Unternehmen funktionieren?
  • Es ist eine Einstellung, eine Haltungsfrage.
  • Holistisches Arbeiten heißt, dass Du eine vollständige Eigenverantwortlichkeit mit Deinem Team hast.
  • Wir haben schon weit vor Corona komplett remote und dezentral gearbeitet.
  • Wir sind es gewöhnt, dass Leute eigenverantwortlich arbeiten müssen.
  • Das in tiefere Strukturen zu überführen, dass jeder ein klares Ziel hat,
  • das geht grundsätzlich in jedem Unternehmensbereich, sogar in der Verwaltung.
  • Die Idee des holistischen Arbeitens hat den Ursprung darin,
  • dass es diese klassische Matrix-Struktur nicht gibt.
  • Du musst Dir das wie eine Kugel vorstellen, die in sich geschlossen und dreidimensional funktioniert.
  • Das Thema ist so tief und komplex. Nimm Dir die Zeit für ein Youtube-Video oder eine Lektüre dazu.
  • Nehmen wir das Handwerk als Beispiel.
  • Der Chef bekommt die Aufträge, schickt die Jungs auf die Baustelle, danach kommt die Verwaltung.
  • Beim holistischen Arbeiten wäre es so, dass jeder Einzelne in seinem Kernbereich den
  • höchsten Verantwortungsgrad und die höchste Weiterentwicklungsstufe sucht.
  • Die Jungs, die sonst auf die Baustelle fahren würden, gucken, wie sie neue Aufträge organisieren.
  • Was braucht es an System und Strukturen, dass sie die Arbeitszeiten selbst gestalten können,
  • sodass sie keine Anweisungen mehr benötigen und das Projektmanagement übernehmen können.
  • Dadurch verändern sich Arbeitsfelder.
  • Es gibt noch ganz viele Positionen, wo Menschen Arbeit machen,
  • die durch Maschinen erledigt werden könnten.
  • Das sind die Jobs, die als Erstes wegfallen, weil sie wegrationalisiert werden.
  • Wenn wir die Menschen, die hervorragend zum Team passen und die alle Prozesse kennen, nehmen,
  • können wir sie an einer Stelle einsetzen, die von keiner Maschine abgelöst werden kann.
  • Dein eigenes Team ist dazu in der Lage, nicht mehr nur im Unternehmen,
  • sondern auch am Unternehmen zu arbeiten.
  • Das Entscheidende ist, die vielen kleinen Teilstücke, die teilweise ersetzbar sind, aufzulösen und
  • den Menschen einen natürlichen Anreiz zu geben, selbst in diesen Strukturen zu denken.
  • Natascha Neumann von Freche Freunde hatte die Energie und Geduld, in einem dreieinhalbjährigen
  • Prozess ein Unternehmen, was damals 80 Mitarbeiter hatte, so umzustrukturieren,
  • dass es jetzt vollständig holistisch funktioniert.
  • Ihr einziger Handlungsgrund war, sich als Engpass im Unternehmen zu eliminieren,
  • damit das Unternehmen auch ohne sie weiterwachsen kann.
  • Um ein holistisches Arbeitsfeld zu schaffen, musst Du als Unternehmer in der Lage sein,
  • Verantwortung zu 100 % zu übertragen und Menschen fast blind zu vertrauen.
  • Die Menschen müssen komplett eigenständig auch große Entscheidungen treffen dürfen.
  • Du brauchst eine andere Fehlerkultur, musst Dich selbst zurücknehmen und die Dinge laufen lassen.
  • Du wirst damit viele Freigeister anziehen, die sich selbst verwirklichen wollen, aber auch
  • entsprechend Strukturen weiterentwickeln möchten.
  • Diese Freiheit ist nicht immer leicht zu steuern, bringt aber eine unglaubliche Energie mit sich.
  • Insofern empfehle ich Dir, auf Menschen zu setzen, die andere Grenzen und Wertvorstellungen haben,
  • aber das Unternehmen in einer Facette erweitern.
  • Nicht jeder ist für holistisches Arbeiten geeignet, weil die Eigenverantwortung
  • bringt auch brutale Transparenz mit sich.
  • Man merkt genau, welche Ergebnisse jemand in seiner Arbeitszeit produziert.
  • Für Leistungserbringer wird das nie ein Problem sein, aber die Leute, die sehr gut darin sind,
  • unter dem System durchzutauchen, wirst Du abschrecken.
  • Wenn Du Dich in diese Richtung weiterentwickelst, wirst Du Leute aus Deinem Team verlieren,
  • die nicht in diesem Gedankengut stecken. Vollkommen okay.
  • Fähigkeiten weiterzuentwickeln, das ist es, worum es im Kern geht.

-> Diesen Punkt möchte ich besonders verdeutlichen!

Es geht darum ein System zu schaffen, was aus sich selbst heraus wachsen kann. Genau wie Du einen Baum pflanzt. Die Pflanze weiß was zu tun ist, aber die Umgebung muss passend sein. Ausreichend Licht, Wasser, Nährstoffe, alles muss vorhanden sein, für eine optimale Entwicklung. Fehlt nur eine dieser Sachen, kann die Entwicklung erliegen oder der Baum sogar eingehen. Aus diesem Ansatz heraus müssen wir Unternehmer eine ideale Umgebung für unser Team schaffen.

  • Holistisches Arbeiten ist sicherlich momentan die höchste Stufe, die eine Organisation erreichen kann.
  • Ja, es kostet extrem viel Geduld, aber es lohnt sich, sich mit dieser Sache zu beschäftigen.

 

 

  • Zusammenfassung der 3 wichtigsten Dinge:
  •  
  • 1. Stellst Du Dich dem Modell.
  • 2. Ermögliche die Entwicklung.
  • 3. Erzeuge Freiheit.
  •  
  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter de/696
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen

 

Dir hat die Folge gefallen und Du konntest sofort etwas umsetzen?

Dann sei ein Held für jemanden und teile diese Folge.:
Erst den Podcast abonnieren unter raykhahne.de/podcast , oder folge mir bei Facebook, Instagram, LinkedIn oder YouTube; denn ich bin hier, um Dich als Unternehmer noch besser zu machen.

Danke das Du die Zeit mit mir verbracht hast.
Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.