555: Die Droge Unternehmertum

Vom 23.07.2021



Das ist Folge 555.

Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst. Danke, dass Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen.

Wenn Dir die Folge gefällt teile Sie mit Deinen Freunden unter dem Link  raykhahne.de/555.
In der heutigen Folge geht es um, Training für den Ernstfall.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Warum viele Abhängig sind.
  2. Wie Du die Anzeichen erkennst.
  3. Worauf es wirklich ankommt.

Du kennst sicher jemanden für den diese Folge unglaublich wertvoll ist. Teile sie und hilf auch anderen Unternehmern ihre Herausforderungen zu überwinden. Der Link ist  raykhahne.de/555.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Diesmal in eigener Sache.

Du arbeitest zu viel und verdienst zu wenig!
Mal ehrlich, ist es nicht genau das was nahezu jedem Selbstständigen durch den Kopf geht.
Du willst vielmehr anstatt in Deinem Unternehmen arbeiten? Dann lass uns genau das angehen.
Bewirb Dich auf einen Strategiecall bei uns.

Gehe auf raykhahne.de/bewerbung und lass uns herausfinden, ob Du bereit bist, wirklicher Unternehmer zu werden?

Wusstest Du, dass wir bisher bei unseren Teilnehmer mindestens fünf bis zehn Wochenarbeitsstunden dauerhaft einsparen konnten, und das binnen der ersten sechs Wochen.
Unabhängig von Branche oder Größe des Unternehmens haben wir ein klaren Trainingsplan.

raykhahne.de/bewerbung

Für jeden der nicht mehr Selbst und Ständig sein will sondern wirklicher Unternehmer.

  • Hallo und schön das Du wieder dabei bist
  • Ja, lustige Schnapszahl 555.
  • Alkohol ist ja bekanntermaßen auch die Volksdroge. Alle Sachen, die du irgendwie an verbotenen
  • Substanzen hast, haben nicht annähernd dieses Risiko und nicht annähernd diese
  • großen Spätfolgen wie Alkohol.
  • wie passend zu diesem Thema auch mal eine andere Droge aufzugreifen und zwar Unternehmertum.
  • Wie oft hab ich in den letzten Jahren diesen Satz gehört: „Ich arbeite nicht zu viel, nein nein“
  • Dann schaue ich mir diese Leute an
  • Nimm meine Schablone der 4 Lebensbereiche: Beruf, Gesundheit, Beziehung, Inspiration
  • Und ich weiß sofort dass diese Menschen überdurchschnittlich viel Zeit mit
  • dem Bereich Beruf verbringen
  • Und es dauert genau 60 Sekunden, um herauszufinden, wo diese Menschen
  • für sich enorm den Engpass verspüren.
  • Das permanente gestresst sein, Stress in der Beziehung, Stress mit Mitmenschen,
  • gesundheitliche Probleme.
  • Da ist einfach der Haken an der Sache.
  • Wer 50 bis 70 Stunden pro Woche arbeitet, für den das normal ist, der sollte sich einfach mal
  • mit seinen Glaubenssätzen auseinandersetzen
  • Warum kann ich darüber reden und warum bin ich da auch so transparent?
  • Ich habe es doch früher selber falsch gemacht. Ich weiß, was es bedeutet, über 100 Stunden
  • die Woche zu arbeiten bei vollem Training und das über einen sehr, sehr langen Zeitraum hinweg.
  • Ich habe in dieser Zeit über 10 Kilo verloren
  • Ich hab mich wirklich runtergewirtschaftet und alle haben es um mich herum gesagt
  • Spaß ist kein Indikator für viel Arbeit. Ist es einfach nicht.
  • Denn Drogensüchtige haben auch Spaß.
  • Jedes Mal, wenn sie sich einen Schuss gesetzt wird.
  • Aber am Ende des Tages, zu welchem Preis?
  • Es muss nicht jeder mein Modell leben. Mit 20 30 Stunden Arbeit pro Woche.
  • Aber das, was ich weiß, ist, dass die Leute, die über die 50 Stunden hinausgehen.
  • Ganz, ganz schnell und transparent negative Effekte in ihren anderen Lebensbereichen haben.
  • Meistens sind sie erst körperlicher Natur,
  • Weil die Beziehung werden so da Drumherum gebaut
  • Und dann irgendwann kommt die letzte Stufe, die inhaltliche Leere. Das ist der Endgegner.
  • Da wieder rauszukommen, kann ich dir ehrlicherweise nicht mal helfen. Das kann nicht mal ich nicht
  • Da brauchst du Spezialisten in diesem Bereich in der Lage, das aufzufangen.
  • Achte bitte auf die Zeichen, die dein Körper die gibt
  • Wenn du merkst, dass du Schwierigkeiten hast dich zu konzentrieren, schwer in den Schlaf kommst
  • Oder es dir schwer fällt loszulassen und 24/7 alles an ist
  • Dann ist das schon kurz vor rot.
  • Wo kommt es her? Weil du die Zeichen nicht zulässt.
  • Meine große Empfehlung ist immer, sich einfach mal auf 0 zu setzen
  • Einfach mal zu sagen Hey, ich schließe den Laden jetzt mal ab für eine Woche
  • Und dann siehst du, wie gut Loslassen funktioniert,
  • Ohne hinterher zu telefonieren. Ohne die E-Mail zu beantworten.
  • Einfach das ertragen zu können. Nichts zu machen.
  • Wenn du das nicht hinbekommst, dann solltest du dich mit diesen Inhalten hier beschäftigen,
  • Das sind die ganz klaren Anzeichen dafür,
  • Dass deine Routine momentan schrittweise gegen dich arbeiten
  • Achte für dich doch einfach mal bitte drauf
  • Geh auch mal wirklich ernsthaft ins Gericht mit dir
  • Überprüfe, ob du das für dich merkst, ob du schon merkst, dass Beziehung, Gesundheit
  • Oder eine Inspiration unter den Folgen deiner Arbeit leiden.
  • Wenn das der Fall ist. Dann meine absolute Empfehlung Schau dir das Buch an oder lass uns
  • Einfach gemeinsames Gespräch gehen
  • Hast du es für dich erkannt. Jetzt merkst du, dass es nicht das, wo ich hinwollte.
  • Aber was tun? Das Einzige, was dir dabei hilft, ist deine Routine aufzubrechen.
  • Du musst deine Muster neu prägen
  • Die Frage ist einfach was ist der Schmerz?
  • Schmerz muss man sich auch visualisieren, definiere deine Ängste
  • Wenn du diese Ängste kennst und wenn du ganz offen für dich damit umgehst
  • Dann merkst du auf einmal, Du kannst etwas machen
  • Deswegen ist es so wichtig, dass du nicht immer an diesen alten Dingen festhalten muss
  • Sei mutig. Schlag mal Dinge kaputt.
  • Wenn was kaputt gegangen ist, hast du die Chance, etwas Neues zu erschaffen.
  • Du brauchst Routinen, die dich in die Lage versetzen. Etwas Neues zu schaffen.
  •  
  • Dieser Punkt ist mir besonders wichtig.
  •  

-> Diesen Punkte möchte ich besonders verdeutlichen!

Ursache und Wirkung unterscheiden. Wirkung Knieschmerzen mit Salbe behandeln, Ursache sind Rückleiden. Die Salbe wird nie ihre Wirkung entfalten. Deine Glaubenssätze, Deine Prägung sind verantwortlich dafür was Du bisher machst. Da musst Du ran, sonst bringt das alles nichts. Du wirst die Fehler aus der Vergangenheit nur immer und immer wieder machen.

  • Für mich war der mit Abstand härteste Schritt in diesem Prozess. Ehrlich mit mir selbst zu sein
  • Mir das einzugestehen, dass ich kein super Mensch bin und viele Sachen einfach nicht kann
  • Aber es gibt viele schlaue Menschen im Umfeld, die ganz, ganz viele tolle Sachen können.
  • Die Passion haben Verantwortung zu übergeben, Raum zu schaffen, sein Ego zurückzunehmen
  • Ich habe einfach drastische Entscheidung getroffen und sie einfach ins Team hinein posaunt
  • Und es wurden dann auch die Prozesse entsprechend ausgerichtet
  • Das hat automatisch dafür gesorgt, dass Dinge sich entwickelt haben und dass dieser
  • Raum dann auch gefüllt wurde
  • Und jetzt fühlt es sich viel besser an.
  • Achte auf deine vier Lebensbereiche
  • Wenn du es nicht schafft, diese auszugleichen
  • Wirst du immer wieder draufzahlen. Je älter du wirst, desto höher ist der Preis
  •  
  •  
  •  
  • Zusammenfassung der 3 wichtigsten Dinge:
  • Bezwinge alte Glaubenssätze.
  • Mach einen Entzug.
  • Entdecke deine vier Lebensbereiche.
  •  
  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter de/555
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger Arbeiten möchtest, dann gehe auf online , einen ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.