497: Unternehmerkader Ergebnisse mit Claudia Fander

Vom 10.03.2021



Zum Starten des Audio-Podcasts klicke auf den unteren Button (Quelle: libsyn).

Das Laden des Players kann wenige Sekunden nach dem Klick in Anspruch nehmen.

Podcast von libsyn laden


Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Das ist Folge 497 mit Unternehmerkader-Teilnehmerin Claudia Fander.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt, teile sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/497.
In der heutigen Folge geht es um Unternehmerkader-Ergebnisse.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Was eine Geschäftsübernahme bedeutet.
  2. Wieso Unterstützung wichtig ist.
  3. Warum Loslassen Gewinn bringt.

Du kennst sicher jemanden, für den diese Folge unglaublich wertvoll ist. Teile sie und hilf auch anderen Unternehmern, ihre Herausforderungen zu überwinden. Der Link ist raykhahne.de/497.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Diesmal in eigener Sache. Es ist soweit! Unter raykhahne.de/buch kannst Du Dir mein Buch “Dein perfekter Unternehmertag” vorbestellen. Die besten Interviews aus dem Podcast, gepaart mit meiner persönlichen Geschichte und direkt anwendbaren Aufgaben zum Eintragen im Buch. Ich verspreche Dir, das wird Dein Leben verändern. Deswegen haben wir uns eine tolle Aktion einfallen lassen: Unter allen Vorbestellern verlosen wir ein Jahr Unternehmerkader kostenfrei, sowie zweimal den Unternehmerkader für vier Wochen. Zusätzlich gibt es für die drei Gewinner ein Meet and Greet mit mir. Entweder in Person oder per Zoom. Wir tragen sogar die Anreise und Übernachtungskosten. Also gehe auf raykhahne.de/buch, mach die Vorbestellungen für Dich und Deine Unternehmerfreunde und bekomme die Chance auf tolle Preise.

Rayk:
Willkommen Claudia Fander.
Bist Du ready für die heutige Trainingseinheit?

Gast:
Bin ich, danke.

Rayk:
Lass uns gleich starten!
Was sind die drei wichtigsten Dinge, die unsere Zuhörer über Dich wissen sollten?

Gast:
1. Ich bin Gesellschafterin und Geschäftsführerin einer kleinen Hausverwaltung in Moers. Ich habe 4 Mitarbeiter, 2 Virtuelle Assistenten und mache das seit 3 Jahren.
2. Ich komme ursprünglich aus der Bankbranche, war 30 Jahre lang bei der Sparkasse. Dort habe ich Firmenkunden betreut und beraten und das hat mich schließlich neugierig gemacht. Mit Selbstständigen zu arbeiten fand ich immer super spannend. Der Job an sich war auch super spannend, aber mir fehlten die Freiheit und Entwicklungsmöglichkeiten, die als Selbstständiger so essentiell sind.
3. Ich liebe Geschichten, egal ob Bücher, Hörbücher oder Podcasts. Eine weitere große Leidenschaft ist ein Projekt in Uganda, ich war vor zwei Jahren dort und habe ehrenamtlich mitgearbeitet.

Rayk:
Du hast die Symphonie des Lebens quasi neu erfunden: Durch Bewegung und Coaching hilfst Du Frauen dabei, mehr zu sich selbst zu finden. Was genau bedeutet das?

Gast:
Das ist etwas, das aus der eigenen Situation entstanden ist. Coaching war seit vielen Jahren eine Leidenschaft. Lange hatte ich nicht die Möglichkeit, das auszuleben, doch jetzt ist es endlich soweit. Meine Leidenschaft ist es, anderen Frauen dabei zu helfen, ihre Mitte zu finden und die Symphonie des eigenen Lebens zu schreiben und nicht das Leben zu leben, das andere von Dir erwarten, denn das macht Dich nicht glücklich. Entscheidend ist es außerdem zu verstehen, dass es keine Ziele gibt, die es unbedingt zu erreichen gilt, sondern dass der Weg zu eventuellen Zielen das Wichtige ist. Schaffe nicht den ganzen Tag, ohne Dein Leben zu genießen!

Rayk:
Was war beruflich Deine Weltmeisterschaft? Was war Deine größte Herausforderung und wie hast Du diese überwunden?

Gast:
Die Übernahme der Hausverwaltung. Ich habe es mir deutlich einfacher vorgestellt, ein vierzig Jahre altes Unternehmen zu übernehmen. Ich musste alles neu strukturieren, habe Mitarbeiter verloren, die in das neue Konzept nicht gepasst haben. Das hat viel Kraft und Zeit gefordert. Dabei habe ich gelernt, dass es wichtig ist, bei sich selbst zu bleiben und nicht immer nur zu schaffen, sondern auch Pausen zu machen, sich Hilfe zu holen, sich coachen zu lassen. Das war ein großer Wendepunkt in meinem Leben, ohne den ich es vielleicht nicht geschafft hätte. Ich habe das Unternehmen digitalisiert und virtuelle Assistenten beschäftigt

Rayk:
Du kommst von einer 70 Stunden-Arbeitswoche und hast es geschafft, Dinge umzusetzen, Deiner eigenen Leidenschaft nachzugehen und die Arbeitszeit auf 30 Stunden herunterzufahren, Wie hast Du das umsetzen können und was hatte für Dich den größten Impact?

Gast:
Es waren viele kleine Sachen: Ich musste loslassen, das fleißige Bienchen sein zu wollen, das alles weiß und alles kann. Inzwischen habe ich das Vertrauen in meine Mitarbeiter und lasse es laufen. Ich gebe in Meetings auch nicht mehr immer das Ziel vor. 

Am wichtigsten war die Digitalisierung und zu erkennen, dass es neben den festgefahrenen Strukturen vielleicht noch andere Wege rechts und links gibt, mit denen man neben dem eigentlichen Geschäftsmodell zusätzliche Gewinne erzielen kann.

Rayk:
Welche Frauen sollen sich für Deine Coachings melden? Wer passt zu Dir? 

Gast:
Ich möchte Damen ansprechen, die etwas vom Leben erwarten. Die selbstständig sind oder vielleicht eine berufliche Karriere anstreben, die vielleicht schon in Führungspositionen sind und jeden Tag spüren, dass sie an ihre Grenzen kommen und dabei sich selbst verlieren und vielleicht schon gesundheitliche Probleme oder Probleme in der Beziehung haben und einfach nicht wissen, wie sie ihr Leben so gestalten können, dass sie zufrieden sind und den Weg ins Glücklichsein gehen zu können. Das ist das, was ich sehr gut erfahren habe und gelernt habe und wo ich durch meine Coaching- und Yogalehrerinnenausbildung viele kleine Tricks kenne, mit denen man sich täglich wieder einfangen kann.

Rayk:
Grandios. Lass uns das Interview mit Deinem Spezial-Tipp für die Unternehmerwissen-Community beenden: Was kann man machen, wenn einem alles über den Kopf wächst? Und wie tritt man am besten mit Dir in Kontakt?

Gast:
Meinen Mitarbeitern sage ich immer: “Atme.” Dann gucken sie mich groß an. Wenn alles zu viel wird, zieh Dich für fünf Minuten zurück und atme tief. Der Körper assoziiert damit Ruhe und dann kommt Dein Geist auch wieder zur Ruhe. Sortiere zudem Deine Sachen, Du kannst nicht alles gleichzeitig machen.

Ihr findet mich auf Instagram: @symphonie_deines_lebens (Claudia Fander)

An der Webseite arbeiten wir gerade: https://symphonie-deines-lebens.de/ 

Rayk:
Vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen und Dein Wissen mit uns geteilt hast.

Gast:
Danke schön.

  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/497
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger arbeiten möchtest, dann gehe auf unternehmerfreiheit.online, einem ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest, besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.