489: Ein Leben vor der Zeit

Vom 19.02.2021



Zum Starten des Audio-Podcasts klicke auf den unteren Button (Quelle: libsyn).

Das Laden des Players kann wenige Sekunden nach dem Klick in Anspruch nehmen.

Podcast von libsyn laden


Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt, teile sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/489.
In der heutigen Folge geht es um “Ein Leben vor der Zeit”.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Wie Du schneller bist, als Dein Markt.
  2. Warum Du die Zukunft vorgibst.
  3. Welche Maßnahmen Du konkret brauchst.

Du kennst sicher jemanden, für den diese Folge unglaublich wertvoll ist. Teile sie und hilf auch anderen Unternehmern, ihre Herausforderungen zu überwinden. Der Link ist raykhahne.de/489.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Diesmal in eigener Sache. Immer wieder bekommen wir Anfragen von großen Firmen, Mittelständlern und auch StartUps, ob sie in diesem Podcast werben dürfen. Wir prüfen das immer sehr genau, da wir für Dich als Hörer nur Vorteile bringen wollen. Bisher war euer Feedback sehr positiv zu den Hinweisen, die wir euch gegeben haben. Besonders positive Rückmeldungen kamen bei den Bereichen: Software für Unternehmer, Banking oder Services wie Telefon oder Hardware für Unternehmer. Mein Team und ich haben uns die Frage gestellt, ob Du als Hörer nicht auch eine spannende Leistung für die Unternehmerwissen-Familie hast? Schicke uns eine kreative Mail an [email protected] und lass uns herausfinden, ob Du und Dein Unternehmen das Zeug haben, Tausende von Unternehmern noch besser zu machen!

  • Hallo und schön, dass Du wieder dabei bist
  • hast Du ein Umfeld, das Dich zum Vordenken anregt?
  • hast Du Gleichgesinnte in Deinem Umfeld, die Dich dazu zwingen, in die Zukunft zu gucken und Herausforderungen und Probleme zu sehen, die dafür stehen, dass Du Dich mit dem, was Du unternehmerisch machst, permanent weiterentwickelst
  • was sagt Dein Bauchgefühl jetzt?
  • lautet die Antwort “ja, super”, dann gilt es in dieser Folge nur herauszufinden, wie Du auch umsetzt, was du an Erfahrungen bekommst
  • lautet die Antwort “nein”, dann gilt es zu prüfen, was Du tun kannst, damit Du dauerhaft Innovationen vorantreibst
  • schon die biologische Untersuchung von Darwin hat gezeigt, nicht das größte, stärkste, beste Tier entwickelt sich am besten, sondern das, was bereit ist, sich einer Situation hinzugeben und sich zu verändern
  • genau das Gleiche gilt für uns als Unternehmer, vor allem durch die Auswirkungen durch den Corona-Virus
  • wir wurden alle dazu gezwungen, irgendwas zu verändern, aber hast Du diese Chance für Dich wahrgenommen, um Dich weiterzuentwickeln und Deinem Team Vorteile zu bringen?
  • ziehst Du Wissen aus anderen Branchen?
  • überlege Dir, wie Du das, was Du bei anderen Branchen super findest, für Dich adaptieren kannst
  • stelle Dir die ehrliche Frage, wie intensiv Du das wirklich machst
  • Beispiel: In der Autoindustrie wird eine Menge Zeit damit verbracht, viele Details bis ins Kleinste zu verbessern
  • aber die Frage ist, inwieweit schätzt Dein Kunde diese kleinen Anpassungen oder ist es nicht vielleicht wichtiger, mit großen Schritten ganz andere Dinge zu machen?
  • Deine Einflüsse bestimmen Dein Handeln
  • Dinge wie Kunst, Literatur, Natur, völlig egal, wo Du Dir Inspiration holst
  • prüfe, inwieweit Du das auf die unternehmerische Welt adaptieren kannst
  • Beispiel: Ich beschäftige mich mit dem Thema Kälte und möchte mich zwingen, Kälte zu ertragen und meinen Körper und das Immunsystem daran zu schärfen
  • dieses “Aushalten” kann ich extrem gut auf die unternehmerische Welt adaptieren
  • und es gibt so viele Sachen, die man abwandeln kann
  • es geht nicht nur um Digitalisierung, es geht um mehr!
  • denn Dein Kunde merkt es nicht unmittelbar
  • das Einzige, was er spürt ist, wenn es einen Vorteil für ihn hat, zum Beispiel durch Schnelligkeit
  • Beispiel: Terminvereinbarung durch Online-Terminplanung mit Bestätigung, Erinnerungsfunktion etc.
  • viele nutzen diese Funktion, weil sie den Prozess für das Unternehmen und den Kunden vereinfachen
  • das kann zum Beispiel eine Neuerung sein – aber ist es auch eine große, wirkliche Neuerung?

-> Diesen Punkte möchte ich besonders verdeutlichen!

Innovation entsteht dann, wenn Du die Wünsche Deiner Kunden nicht nur erfüllst, sondern auch noch einen Schritt darüber hinaus gehst. Dabei kommt es nie darauf an, dass Du es perfekt machst, sondern dass Du ein vorzeigbares Ergebnis hast! Ein Tesla ist zwar eine schlecht verarbeitete Blechkiste im Vergleich zu Verbrennungsfahrzeugen in der Klasse, dennoch ist Tesla der Inbegriff einer Revolution.

Weiter im Text:

  • wichtigste Frage: Zwingst Du Dich zur Inspiration?
  • wenn alle in eine Richtung rennen, solltest Du das störrische Schaf sein und in die andere Richtung rennen
  • warum? Weil Du dort alleine auf der Wiese bist!
  • meine Empfehlung: setze Dich ganz gezielt mit den aktuellen Herausforderungen Deiner Kunden auseinander und gehe mit dem Anspruch an die Sache heran, dass Du diese Herausforderung nicht nur löst, sondern so in der Tiefe löst, dass Dein Kunde auch schon den übernächsten Wunsch erfüllt bekommen hat
  • Tipp: Beta-Phasen, bei denen Kunden für das Testen und Feedback belohnt werden
  • aus welchen Branchen kannst Du lernen?
  • Zusammenfassung der 3 wichtigsten Dinge:
  • 1. Überprüfe Dein Umfeld.
  • 2. Starte eine Revolution.
  • 3. Zwing Dich zur Inspiration.
  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/489
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger arbeiten möchtest, dann gehe auf unternehmerfreiheit.online, einem ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest, besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.