458: Über die Balance im Leben mit Titus Dittmann

Vom 09.12.2020



Zum Starten des Audio-Podcasts klicke auf den unteren Button (Quelle: libsyn).

Das Laden des Players kann wenige Sekunden nach dem Klick in Anspruch nehmen.

Podcast von libsyn laden


Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Das ist Folge 458 mit dem Serienunternehmer Titus Dittmann.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt, teile sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/458.
In der heutigen Folge geht es um die Balance im Leben.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Warum Kinder Freiraum brauchen.
  2. Was Du machst, wenn die Norm nicht passt.
  3. Wie man Märkte erschließt.

Du kennst sicher jemanden, für den diese Folge unglaublich wertvoll ist. Teile sie und hilf auch anderen Unternehmern, ihre Herausforderungen zu überwinden. Der Link ist raykhahne.de/458.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Diesmal in eigener Sache. Der Unternehmerkader ist jetzt für jeden verfügbar. Die Pilotgruppe hat unglaubliche Ergebnisse erzielt, Arbeitszeit reduziert und Gewinne gesteigert – und das innerhalb von nur vier Wochen. Der Unternehmerkader ist Dein Jahresprogramm, mit dem Du vom Selbstständigen zum Unternehmer wirst. Heißt: Du bekommst mehr Freiheit, es werden Gewinne erzielt, auch ohne, dass Du im Unternehmen bist und Du hast nicht mehr diesen Druck, etwas machen zu müssen. Unser Betreuungskonzept sorgt dafür, dass Du mit minimalem Einsatz das größte Ergebnis erzielst. Alle Teilnehmer haben uns eine Top-Bewertung ausgesprochen. Egal, ob Du schon lange ein Unternehmen hast oder frisch dabei bist, für jeden haben wir die passende Struktur. Überzeuge Dich selbst unter raykhahne.de, mache Deinen Unternehmertest und lass uns gemeinsam Deinen größten Engpass lösen.

Rayk:
Willkommen Titus Dittmann..
Bist Du ready für die heutige Trainingseinheit?

Gast:
Bin ich, danke.

Rayk:
Lass uns gleich starten!
Was sind die drei wichtigsten Dinge, die unsere Zuhörer über Dich wissen sollten?

Gast:
1. Ich war aus beruflicher Sicht schon vieles, jetzt bin ich ein Unternehmer, der seinem brennenden Herzen folgt.
2. Ich hatte schon immer einen unternehmerischen Ansatz.
3. Ich passe in keine Norm rein

Rayk:
Du bist ja bekannt dafür, es mit Normen nicht so eng zu sehen. Bist du generell gegen jede Norm?

Gast:
Nenene! Das kommt auf die Norm an! Wenn ich nicht zu der Norm passe, stehe ich schon drauf, mein Ding zu machen. Ich lasse mir dann ungern reinreden und verfolge mein Ziel. In so einem Fall ist mir die Norm dann scheißegal 😉 

Grundsätzlich bin ich aber nicht gegen Normen. Ich wäge ab, welche Norm ich einhalten MUSS, damit eine Gesellschaft funktionieren kann. Es ist immer ein Kampf zwischen den Bedürfnissen der Gemeinschaft, in der man lebt, und den Bedürfnissen des Individuums, das sich verwirklichen will.

Rayk:
Was war Dein wesentliches Werkzeug, das wir kennen sollten und was ist Dein Tipp für Unternehmer, Selbstbestimmung zu bekommen?

Gast:
Ich bin ein extremer Verfechter der Balance. Das ist das Schwierigste, was man sich vornehmen kann, denn die Waage hängt immer leicht schief. 

Beispiel Selbstsozialisation und Fremdsozialisation: Fremdsozialisation und fremdbestimmtes Lernen, das ist die Gesellschaft, die sich geeinigt hat, wie es laufen muss. Aber wenn man alleine in den Wald geschickt wird, ohne Handbuch, dann hat man nur die Selbstsozialisation. Hier wird man nicht gestört und man kann über Grundlegendes nachdenken. Das sind wichtige Sachen, die man nicht an der Schule lernen kann, die man aber als Unternehmer dringend braucht. Das sind z.B. die Leistungsbereitschaft oder die Leidensfähigkeit und das ist auch, den Biss zu haben, an etwas dran zu bleiben. 

Es ist immer die Balance wichtig. Wenn Du zu sehr in der Fremdsozialisation lebst, gehen viele Sachen flöten, weil man nur für andere lebt. Ziehst Du zu sehr Dein eigenes Ding durch, wirst Du es schwer haben, in einer Gemeinschaft Anerkennung zu bekommen. Dann erlebt man nur kurzfristigen egoistischen Spaß, aber keine Sinnstiftung.

Rayk:
Grandios. Erzähl uns doch jetzt noch ein wenig über Deine Stiftung Skate Aid. Was ist das und wie können Unternehmer Dich unterstützen?

Gast:
Ich habe an einer Schule in Afghanistan damit angefangen, habe dort einen Skateboardpark gebaut. Dort wollte ich dann auch Workshops geben, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, selbstbestimmt persönlichkeitsbildend zu lernen. 

Auch als die große Flüchtlingswelle kam, hab ich gesagt, wir müssen uns Gedanken machen, wie wir die Situation der Menschen, die zu uns kommen, vor Ort verbessern können. Es kommt ja keiner freiwillig. Ich wollte ihnen eben helfen, dass sie eine Zukunft und Sinnstiftung sehen und das ist nur mit großer Persönlichkeit zu schaffen. Deshalb mein Ansatz, komm lass uns die Kinder stark machen und Persönlichkeit bilden, dann können sie auch was bewegen und das Leben wird besser und sie müssen nicht zu uns kommen.

Und ich denke, auch als Unternehmer kann man sehr gut gemeinnützig denken. Also wollte ich gerne im positiven Sinne ein Business daraus machen. Deswegen haben wir ein Forschungsprojekt aufgesetzt und die Ergebnisse werden im Frühjahr veröffentlicht. Dann ist mein Plan, Skaten auf Rezept aufzubauen. Therapeutisches Skateboarden! Schon jetzt bilden wir Skateboard-Therapeuten aus. So werden Gemeinnutz und Therapie miteinander verbunden.

Mehr Infos findest Du auf www.skate-aid.org 

Rayk:
Vielen Dank das Du Deine Erfahrungen und Dein Wissen mit uns geteilt hast.

Gast:
Danke schön.

  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/458
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger arbeiten möchtest, dann gehe auf unternehmerfreiheit.online, einem ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest, besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.