407: Unternehmenssteuerung einfach gemacht mit Tobias Hagenau

Vom 12.08.2020



Zum Starten des Audio-Podcasts klicke auf den unteren Button (Quelle: libsyn).

Das Laden des Players kann wenige Sekunden nach dem Klick in Anspruch nehmen.

Podcast von libsyn laden


Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Das ist Folge 407 mit dem Digitalunternehmer Tobias Hagenau.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt teile Sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/407.
In der heutigen Folge geht es darum, Unternehmenssteuerung einfach zu machen.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Wieso Durststrecken dazu gehören.
  2. Warum Planung Steuerung ist.
  3. Weshalb jedes Unternehmen digital sein kann.

Du kennst sicher jemanden für den diese Folge unglaublich wertvoll ist. Teile sie und hilf auch anderen Unternehmern ihre Herausforderungen zu überwinden. Der Link ist raykhahne.de/407.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Diesmal in eigener Sache. Du willst das brandneue Buch 10X DNA von meinem Freund Frank Thelen gewinnen? Wir belohnen Unternehmer die für sich mehr Klarheit bekommen wollen. Gehe auf raykhahne.de mache den Unternehmertest und trage Dich ein. Unter allen Personen die sich vom 10.-14.8. eintragen verlosen wir 5 Bücher! Es spielt keine Rolle ob Du noch ganz am Anfang Deiner Unternehmerlaufbahn, mitten drin oder am Ende bist, wir haben es uns zur Aufgabe gemacht 1 Million Unternehmer zu erreichen. Jetzt belohnen wir Dich, wenn Du Deinen Unternehmertest machst, Du profitierst also doppelt! raykhahne.de Viel Erfolg 

Rayk:
Willkommen Tobias Hagenau.
Bist Du ready für die heutige Trainingseinheit?

Gast:
Ich bin ready

Rayk:
Lass uns gleich starten!
Was sind die drei wichtigsten Dinge die unsere Zuhörer über Dich wissen sollten?

Gast:
1. Ich bin Gründer und Geschäftsführer bei HQLabs, wir machen 2 Softwareprodukte
2. Ich habe lange in Schweden und in der Schweiz gelebt, was mich sehr geprägt hat
3. Ich pendle derzeit nach Maastrich, da meine Freundin dort wohnt, was Herausforderungen mit bringt

Rayk:
Was ist Deine spezielle Expertise? Was gibst Du den Menschen weiter?

Gast:
Wir helfen Teams, egal ob ganz klein oder sehr groß, zu kommunizieren und sich besser zu koordinieren. Teams stehen heute vor der Herausforderung, dass viele flexibel arbeiten und sich an verschiedenen Orten befinden. Auch entstehen ganz schnell Veränderungen wie man gerade an Corona sieht. Deshalb muss die Organisation heutzutage flexibel bleiben, was nicht mehr mit dem Notizblock möglich ist. Mit unserer Software unterstützen wir Teams dabei für ihre Kunden pünktlich die Aufgaben zu erledigen und auch zu wissen wie die eigene Zukunft aussieht. 

Rayk:
Was war beruflich Deine Weltmeisterschaft? Was war Deine größte Herausforderung und wie hast Du diese überwunden?

Gast:
Es ist so, dass wir eigentlich von dem Mietumsätzen leben. Das Tool kann also nicht gekauft werden sondern man mietet die Dienstleistung. Wenn man ein solches Unternehmen gründet kommt irgendwann der Punkt an dem die Mieteinnahmen die Kosten übersteigen und das Unternehmen sich selbst trägt. Doch bis man in diesem Punkt ist hat man eine lange Durststrecke. Natürlich haben wir das Finanzierungsvolumen so gering wie möglich gehalten sodass wir gerade so an diesem Punkt kommen. Die am meisten Schlaf rauben der Situation war, wenn wir uns überlegen mussten wie wir in der nächsten Woche die Gehälter zahlen können. Diese Zeit war für mich die größte Herausforderung. 

Rayk:
Was war das was dafür gesorgt hat, dass ihr diesen Punkt erreicht habt?

Gast:
Es gibt nicht diesen einen Hebel der alles zum explodieren bringt. Man braucht sehr viel Geduld und muss an sehr vielen Stellschrauben drehen. Auch Improvisationen sind hier sehr wichtig die einen immer etwas näher ans Ziel bringen. Wir konnten immer das Ziel sehen und waren mit jedem Kunden einen Schritt näher an diesem Punkt. In dieser Zeit haben wir natürlich die Kosten so gering wie möglich gehalten. Durchhaltevermögen und Detailverliebtheit sind in dieser Zeit sehr wichtig. 

Rayk:
Lass uns mal rein gehen. Was macht ihr genau für eure Kunden?

Gast:
Das Tool heißt “awork” und ist praktisch der Ort an dem du all deine Vorhaben in einem Tool wieder findest. Büroumbau, Kundenakquise oder das nächste Kundenprojekt. Jeder Mitarbeiter sieht in diesem Tool die Themen die für ihn wichtig sind. In einer Managementfunktion kann man dann alle Themen sehen die grundsätzlich derzeit relevant sind. Jeder sieht seine Aufgaben und kann auch innerhalb des Tools mit anderen Mitarbeitern kommunizieren. Sämtliche Informationen sind sofort an einem  Ort sichtbar, egal wo man sich gerade befindet. 

Rayk:
Wie muss man die Arbeitspakete sehen um so viel schneller und transparenter zu sein?

Gast:
Das ganze hat zwei Komponenten. Wie wir derzeit sehen kann es ganz schnell gehen, dass die Mitarbeiterin plötzlich nicht mehr an ihrem Arbeitsplatz ist und so nicht mehr an Ihre Informationen herankommt. Mit diesem Tool kann die Mitarbeiterinnen immer an Ihre Informationen kommen, egal wo sie sich befindet.
Der andere Teil ist, dass man nicht nur Aufgaben ab arbeitet die derzeit hereinkommen. Es ist möglich einen Topf anzulegen aus dem sich Mitarbeiter bedienen können wenn sie gerade Kapazität haben und dann die entsprechenden Aufgaben erledigen. Das ist das agile Arbeiten. Dafür müssen Arbeitsschritte vordefiniert werden damit jeder weiß was zu tun ist, oder es müssen klare Anweisungen in der Formulierung der Aufgabe hinterlegt werden. Hierfür können unter anderem Dokumente, Anweisungen und Anleitungen hinterlegt werden. Es können aber auch Rückfragen gestellt werden die direkt im Tool abgearbeitet werden. Dies verändert eine ganze Arbeitskultur da jeder weiß wo er hin gucken muss um die Aufgabe zu erledigen und nicht immer nur auf Zuruf arbeitet. 

Rayk:
Kannst du hier Zahlen nennen, wie viel Zeit eingespart und ein Prozess beschleunigt wird?

Gast:
Jede Suche nach Informationen zu einer Aufgabe oder einer Fragestellung fällt einfach weg. Je nach Branche ist es sehr unterschiedlich wie viel Zeit mit dieser Suche verbracht wird. Diese Zeit kann produktiver genutzt werden, da es nur noch einen Ort gibt an dem alles zu finden ist. Z.b. Agenturen sind arbeitsunfähig wenn Sie nicht wissen was der aktuelle Stand ist und das in einem Tool dokumentiert haben. Ich schätze mal dass etwa die Hälfte der administrations Zeit in solchen Projekten wegfällt. Es können aber auch Projekte plötzlich in ganz anderen Arbeitszeiten abgewickelt werden. 

Rayk:
Kannst Du der Unternehmerwissen-Community kurz die 3 Schritte darstellen, mit denen Du das umsetzen würdest?

Gast:
1. Akzeptiere dass dir ein solches Werkzeug helfen kann und arbeite nicht mehr mit alten Methoden
2. Es geht schnell und ist sehr einfach ein solches Tool einzuführen und zu testen
3. Verstehe, dass es nicht um Kontrolle geht. Leute werden offener dafür über ihre Arbeit zu sprechen.

Rayk:
Grandios. Wie können die Hörer Kontakt mit dir aufnehmen? 

Gast:
Auf der Website awork.io findest du alle Kontaktinformationen und kannst die Software kostenfrei testen. 

Rayk:
Vielen Dank das Du Deine Erfahrungen und Dein Wissen mit uns geteilt hast.

Gast:
Vielen Dank.

  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/407
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger Arbeiten möchtest, dann gehe auf unternehmerfreiheit.online , einen ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.