396: Mitarbeiterführung – das lernst Du von Konzernen

Vom 17.07.2020



Zum Starten des Audio-Podcasts klicke auf den unteren Button (Quelle: libsyn).

Das Laden des Players kann wenige Sekunden nach dem Klick in Anspruch nehmen.

Podcast von libsyn laden


Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt teile Sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/396.
In der heutigen Folge geht es um Mitarbeiterführung – das lernst Du von Konzernen.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Was Du mit zu vielen Mitarbeitern machst.  
  2. Wieso ein Tanker ein gutes Schnellboot ist.
  3. Warum es einfach gehen muss. 

Du kennst sicher jemanden für den diese Folge unglaublich wertvoll ist. Teile sie und hilf auch anderen Unternehmern ihre Herausforderungen zu überwinden. Der Link ist raykhahne.de/396.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Der Partner dieser Folge ist der Börseninvestor Podcast von Ulrich Müller. 

Du hast Lust auf Aktien und bist vielleicht schon an der Börse tätig? Dir fehlt aber eine Strategie die immer Rendite bringt? 3-6 % pM klingen verrückt für Dich? Dann höre Dir den Börseninvestor Podcast von meinem Freund Ulrich Müller an. Er bringt zwei mal die Woche spannende Folgen zum Thema Börse raus. Dabei interviewt er spannende Gäste zum Thema Investment und teilt auch seine Insights wie er investiert, und welche Chancen ersieht. Meine absolute Herzensempfehlung. Den Podcast findest Du auf allen Plattformen unter „Der Börseninvestor“. 

  • Hallo und schön das Du wieder dabei bist
  • kannst du dir vorstellen dass dein Unternehmen viele tausend Mitarbeiter hat?
  • was würde das für dich bedeuten im Bereich Führung, Verwaltung und Steuerung?
  • in der mittwochs Folge ging es genau darum viele Mitarbeiter in verschiedenen Gesellschaften zu haben
  • deshalb habe ich mir darüber mal Gedanken gemacht, wie das für mich wäre
  • was kann man sich dazu bei großen Konzernen abgucken?
  • in diesem Konzern sind Prozesse standardisiert
  • so ist z.b. das Bewerbungsverfahren ein festgelegter Ablauf
  • diese Standards sind im Kleinen genauso umsetzbar
  • sobald du deinen Prozess gefunden hast brauchst du ihn nur noch zu dokumentieren
  • daraus kannst du dann einen Standard für dein Unternehmen formulieren
  • wie z.b. bei einem Bewerbungsverfahren wo es ja damit anfängt wie du Leute suchst 
  • nach der Akquise von Mitarbeitern folgt dann der Bewerbungsprozess
  • hier kannst du jeden einzelnen Schritt festlegen
  • bei IT Unternehmen gibt es z.b. ein Support-Team für Bewerber
  • das kannst du auch im Kleinen adaptieren indem du ein spezielles E-Mail Postfach einrichten für Bewerbungen und der Bewerber eine automatische Antwort bekommt
  • lege dabei auch fest wer die Gespräche führt, machst du das oder jemand aus deinem Team
  • das macht vor allem Sinn wenn du nicht direkt mit den Leuten zusammen arbeitest
  • so haben die Führungskräfte die Möglichkeit deine Ideen auf ihre Art umzusetzen
  • bewirb dich einfach mal bei dir selbst um zu sehen wie die Abläufe funktionieren
  • Wenn dieser Prozess von Mitarbeitern durchgeführt wird lernst du sehr viel über dein Unternehmen wenn du dich mit einem Decknamen bewirbst
  • Nachdem die Abläufe stehen und funktionieren gibt es noch eine Frage:
  • wann fängst du an Personal zu suchen?
  • erst wenn du es benötigst oder vorher schon?
  • oder suchst Du grundsätzlich immer und machst auch Werbung für dein Unternehmen damit sich Leute bei dir bewerben?
  • prüfe immer ab wo du Personal brauchst und wie du es einsetzen kannst
  • ein guter Mitarbeiter bringt hier immer mehr als er dich kostet

-> Diesen Punkte möchte ich besonders verdeutlichen!

Ein neuer Mitarbeiter braucht ca 1 Jahr bis er sich vollständig amortisiert. Das hat vor allem mit dem vielen Nachfragen und der fehlenden Produktivität der anderen Mitarbeiter zu tun. Wenn Du diese Zeit massiv reduzierst, kannst Du auch exponentiell Wachsen. Das kannst du mit standardisierten Prozessen erreichen. Doch was machst Du im Moment um diese Zeit zu verkürzen wirklich?

Weiter im Text:

  • deshalb lass die Einarbeitung von deinem neuen Mitarbeitern aufzeichnen
  • die Person die anfängt soll alle gestellten Fragen festhalten
  • die Mitarbeiter die die Einarbeitung durchführen sollen die Prozesse dokumentieren
  • dafür kannst du Bildschirmaufzeichnung oder Präsentationen nutzen
  • sorge dafür dass alle Prozesse aktuell gehalten und aufgezeichnet werden
  • so hast du eine digitale Wissensplattform wo alles zu deinem Unternehmen gespeichert ist
  • Zusammenfassung der 3 wichtigsten Dinge:
  • 1. Mitarbeiter brauchst Du immer
  • 2. Standardisiere Deine Abläufe
  • 3. Erstelle ein Mitarbeiter Wiki
  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/396
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger Arbeiten möchtest, dann gehe auf unternehmerfreiheit.online , einen ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes

Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.