284: Nachhaltigkeit kann jeder mit Stefan Gumuseli

Vom 30.10.2019




Folge Downloaden

Willkommen zu Unternehmerwissen in 15 Minuten.
Das ist Folge
284 mit dem Deutschland-Chef von KLM Stefan Gumuseli.
Mein Name ist Rayk Hahne, Profisportler und Unternehmensberater.
Jede Woche bekommst Du eine sofort anwendbare Trainingseinheit, damit Du als Unternehmer noch besser wirst.
Danke, dass Du Die Zeit mit mir verbringst. Lass uns mit dem Training beginnen. 

Wenn Dir die Folge gefällt teile Sie mit Deinen Freunden unter dem Link raykhahne.de/284.
In der heutigen Folge geht es um Nachhaltigkeit kann jeder.

Welche 3 wichtigen Punkte kannst Du Dir aus dem heutigen Training mitnehmen?

  1. Wie Du internationale Teams führst.
  2. Wieso Nachhaltigkeit jeder kann.
  3. Warum eine Airline Dir rät mit dem Zug zu fahren.

Lass mich wissen wie Du die Folge fandest, teile sie gern mit Deinen Freunden, der Link ist raykhahne.de/284 oder verlinke mich @raykhahne. Verrate mir wie Du über das Thema denkst und wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, sag mir Bescheid, denn ich bin hier, um Dich maximal zu unterstützen.

Bevor wir gleich mit der Folge starten, habe ich noch eine Empfehlung für Dich.

Der Partner dieser Folge ist KLM. Als Airline mit dem Thema Nachhaltigkeit rauszugehen  ist sicher keine einfache Wahl. Doch wer sich einem Thema verschreibt schon lange bevor es die Medien aufgreifen hat es offensichtlich wirklich verstanden. Nutze Video Calls und nicht das Flugzeug, fahre mit dem Zug und nicht mit dem Flieger, und wenn Du schon fliegen musst, dann entscheide Dich für ein Unternehmen das sich wirklich Gedanken macht. Erfahre mehr auf klm.com. Insbesondere als Unternehmer musst Du Dir Deiner Verantwortung bewusst sein.

Rayk:
Willkommen Stefan Gumuseli.
Bist Du ready für die heutige Trainingseinheit?

Gast:
Absolut, ich bin fertig

Rayk:
Lass uns gleich starten!
– Was sind die drei wichtigsten Dinge die unsere Zuhörer über Dich wissen sollten?

Gast:
– 1. Ich bin verheiratet, habe eine 9-jährige Tochter und wir leben seit 3 Jahren in Deutschland
– 2. Ich bin seit 18 Jahren bei KLM
– 3. Deutschland ist meine siebte Location nach Nigeria, Kasachstan, Holland, Georgien usw

Rayk:
Was ist Deine spezielle Expertise? Wie betreibt ihr das Thema Nachhaltigkeit?

Gast:
Das Thema Nachhaltigkeit ist seit vielen Jahren ein Fokusthema bei KLM, in das wir viel GEld investieren, also nichts Neues für uns. Ich gebe hier gerne ein paar Beispiele. Vorab muss ich noch sagen, dass wir mit der Flugindustrie etwas 2-3% des von Menschen gemachten CO2 produzieren. Wir machen bereits sehr viel, sind aber noch nicht da wo wir hin wollen. 

KLM reduziert das Gewicht an Bord. So haben wir seit Jahren ein papierloses Cockpit. Die Crews arbeiten alle mit iPads, wodurch wir hunderte von Kilos Papier entfernen konnten. Die neuen Sitze sind erheblich leichter als die Alten. Die Cateringprodukte und die Cargopaletten sind viel leichter geworden. Das Gewicht ist extrem wichtig, da man durch die Gewichtsreduzierung viel weniger Kerosin benötigt und somit viel weniger CO2 produziert. 

Beim Recycling und Upcycling sind wir sehr weit. So sind die alten Uniformen der Crews zu Teppichen in den Flugzeugen verarbeitet worden. 

Seit vielen Jahren haben wir ein CO2-Kompensationsprogramm. Wir haben seit 2012, also lange vor dem Hype, die Programme eingeführt. 

Beim einzigen Corporate Biofuel Programm in Europa, dessen Anlage 2022 fertig gestellt wird, hat KLM sich für 10 Jahre verpflichtet 70% der Produktion abzunehmen. 

Wir haben eine Kooperation mit der Delft Universität planen wir ein neues Flugzeug das 25% mehr Effizienz im Vergleich zu den modernsten heutigen Flugzeugen hat.

Rayk:
Was war beruflich Deine Weltmeisterschaft? Was war Deine größte Herausforderung und wie hast Du diese überwunden?

Gast:
Es ist in der Tat nicht leicht, ein solch riesiges Unternehmen zu bewegen. Daher ist es wichtig, dass man zeitnah mit solchen Themen anfängt. Wir sind vor 2 Wochen vom Dow Jones Sustainability Index wieder als Industrie Leader Aviation bewertet worden. Wir sind seit 15 Jahren in diesem Index in den Top 3 Positionen, davon 10 oder 11 Jahre Nummer Eins. Der „Tanker“ kann sich also bewegen, aber das braucht seine Zeit. 

Meine persönliche Weltmeisterschaft war 2008, als ich nach Largos für Air France KLM ging. Ich ging in diese Ecke der Welt mit einem bestimmten Mindset und wollte die Entscheidungen über alles treffen und den Leuten sagen, was sie zu tun haben. Nach den ersten 6 Monaten hatte ich keine Energie mehr und war total platt. Dann habe ich meine Arbeitsweise verändert und den Leuten nur noch gesagt, wo wir hin wollen und denen viel mehr Freiheit gelassen. Ich habe dann nicht als Manager gearbeitet sondern eher als Coach oder Leader. Danach hat sich alles geändert. Ich hatte wieder Energie und der Erfolg kam auch. Außerdem hat es viel mehr Spaß gemacht dort zu arbeiten. 

Rayk:
Kannst Du der Unternehmerwissen-Community kurz die 3 Schritte darstellen, mit denen sie das Thema Nachhaltigkeit umsetzen können?

Gast:

  1. Für den hundertsten Geburtstag von KLM haben wir eine neue Initiative geschaffen, die Flight Responsibly. Schaue dort rein, das ist der erste Punkt. 
  2. Frage dich immer, ob du wirklich reisen musst. Wenn du unbedingt reisen musst, dann nutze die Bahn wenn es geht. 
  3. Wenn du unbedingt fliegen musst, dann schaue bei der Airline, was sie in der Nachhaltigkeit bereits gemacht hat und nutze eine nachhaltige Airline. 
  4. Für Firmen ist es wichtig am Corporate Biofuel Programm teilzunehmen. Wir kaufen hier Biofuel und generieren rund 85% weniger CO2
  5. Für kleine und mittlere Unternehmen haben wir ein Programm, Bluebiz, hier bekommen die Unternehmen Blucredits die für CO2-Kompensation genutzt werden können 

Rayk:
Grandios. Lass uns das Interview mit Deinem Spezial-Tipp für die Unternehmerwissen-Community beenden, dem besten Weg mit Dir in Kontakt zu treten und dann verabschieden wir uns.

Gast:
Gehe ins Flight Responsibly Programm rein, hier kannst du sehen was man alles machen kann und auch was die anderen machen können. Wenn du Fragen hast kontaktiere mich gern bei LinkedIn, ich freue mich auf eure Fragen. 

Rayk:
Vielen Dank das Du Deine Erfahrungen und Dein Wissen mit uns geteilt hast.

Gast:
Vielen Dank Rayk, es was super.

  • die Shownotes zu dieser Folge findest Du unter raykhahne.de/284
  • alle Links habe ich Dir dort aufbereitet und Du kannst die Inhalte der Folge noch einmal nachlesen
  • Wenn Du als Unternehmer endlich weniger Arbeiten möchtest, dann gehe auf unternehmerfreiheit.online , einen ausgewählten Kreis werde ich bald zeigen, wie es möglich ist, mit mehreren Unternehmen gleichzeitig weniger als 30 Stunden die Woche zu arbeiten. unternehmerfreiheit.online

3 Sachen zum Ende

  1. Abonniere den Podcast unter raykhahne.de/podcast
  2. Wenn Du noch mehr erfahren möchtest besuche mich auf Facebook und Instagram
  3. Bitte bewerte meinen Podcast bei iTunes


Danke, dass Du die Zeit mit mir verbracht hast.

Das Training ist vorbei, jetzt liegt es an Dir. Viel Spaß mit der Umsetzung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.